Smart & Social – Wissensaktivierung im digitalen Zeitalter – unsere Buchbeiträge zur knowtech 2015

Begleitend zur knowtech 2015 haben zahlreiche Redner Beiträge zu Ihren Vorträgen verfasst. Diese sind im Buch “Smart & Social – Wissensaktivierung im digitalen Zeitalter” durch die BITKOM im GITO verlag veröffentlicht.knowtech-3

Wir haben gleich an zwei Beiträgen gemeinsam mit Partnern in Österreich, Schweiz und Deutschland mitgewirkt:

INknowtech-2OPAI: INspire Organisations and People to Accelerate Innovation and Internal operations. 

Abstract. Wie lassen sich attraktive Kommunikations- und Organisationslösungen für den Mitarbeiter in mittelständischen Unternehmen der Zukunft gestalten? Diese Frage beantwortet das interdisziplinäre Team der NETSYNO Software GmbH mit der Plattform INOPAI. Im Folgenden stellen wir die Hintergründe zum Entwicklungsprozess
der INOPAI Plattform vor und zeigen zwei konkrete Anwendungsbeispiele zweier Partnern und Kunden Schuster Elektronik und iCONDU. Dabei wird auf die spezifischen Herausforderungen und Lösungsansätze eingegangen, welche exemplarisch für die Anforderungen mittelständischer Unternehmen stehen können

Denner, Jonathan, Stober, Dominik, Rech, Gabriele, Holzner, Michael und Störmer,  Nadine: INOPAI: INspire Organisations and People to Accelerate Innovation and Internal operations. In: “Wissensmanagement, Social Collaboration und Industrie 4.0″ von Bentele, M., Niemeier, J., Schütt, P. und Weber, M. (Hrsg.), S. 315-324. Berlin 2015: GITO Verlag.

Industrie 4.0: Der Mensch im Mittelpunkt der Produktion von morgen – Wissensmanagement für mobile Instandhalter bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG.

Abstract. Wie lassen sich attraktive Arbeitsplätze für den Fabrikarbeiter der Zukunft gestalten? Diese Frage stellt sich im Forschungsprojekt FACTS4WORKERS, in dem 15 Forschungs- und Industriepartner aus acht europäischen Ländern über die Dauer von vier Jahren
an Möglichkeiten arbeiten, den Menschen als Schlüsselressource ins Zentrum moderner Fabrikarbeit zu rücken. Im Folgenden stellen wir die Ergebnisse der aktuell in den Unternehmen laufenden Anforderungsanalyse am Beispiel von ThyssenKrupp Steel Europe vor. Im vorgestellten Anwendungsfall „mobile Instandhaltung“ wird an einem
mobil einsetzbaren Informationssystem gearbeitet, das kontextspezifische Informationen zu allen Anlagen zur Verfügung stellt und darüber hinaus den Erfahrungsaustausch mit Kollegen unterstützt.
Richter, Alexander, Lang, Ann-Kathrin, Denner, Jonathan und Wifling, Martin: Industrie 4.0: Der Mensch im Mittelpunkt der Produktion von morgen – Wissensmanagement für mobile Instandhalter bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG. In: “Wissensmanagement, Social Collaboration und Industrie 4.0″ von Bentele, M., Niemeier, J., Schütt, P. und Weber, M. (Hrsg.), S. 29-37. Berlin 2015: GITO Verlag.
Das e-Book finden Sie kostenfrei hier: KnowTech-2015-e-Book