Jonathan Denner als Speaker zu Gast bei „Digital, Agil und Lean“ in Mannheim

Die gesamte Energiebranche ist dabei, den Herausforderungen veränderten Kundenverhaltens und -ansprüchen mit neuen Produkten und Services zu begegnen. Die unternommenen Maßnahmen sind breit gefächert und immer wieder trifft man auf die Schlagworte #Lean, #Agil und #Digital.

Das Institut Becker & Partner unterstützt und berät mittelständische Organisationen und insbesondere Unternehmen der Energiewirtschaft bei Ihren Bestrebungen, etwas neues zu Erschaffen und neue Wege einzuschlagen. Geleitet wird das Institut von Markus und Stephanie Becker. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die New Work-Bewegung in die Energiebranche zu tragen, als Basis für die Entwicklung von echten kreativen Ideen, Innovationen und neuen Geschäftsmodellen.

Am Freitag den 15.06.2018 laden sie nach Mannheim ein, zum Event „Digital, Agil und Lean – Das Geschäftsmodell Stadtwerk neu gedacht!“. Hier werden verschiedene Referenten über neuste Methoden und Tools aus der digitalen Praxis berichten und mit den Teilnehmern diskutieren.

Continue reading

Eine Erfolgsgeschichte aus dem Hause NETSYNO: Der Smart Shopfloor von Efficiency Systems

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Idee für ein digitales Produkt. Eine Vision für das Produkt, erste Skizzen für die Benutzeroberfläche und einen Geschäftsplan, der vielversprechend aussieht. Sie brennen für diese Idee, allerdings fehlt Ihnen ein Team, das die ersten Schritte umsetzt und Sie auch bei der Weiterentwicklung Ihrer Idee begleitet.

Genau mit diesen Gedanken kam Thilo Heffner im Sommer 2016 zu uns ins NETSYNO Büro. Auf bauend auf der Frage

„Warum gibt es eigentlich noch keinen Standard, der die immer wieder gleichen Anforderungen an die Digitalisierung für Maschinen- und Anlagenbauer mit einer einheitlichen Lösung abdeckt? Einer Standardlösung, die sich jeder selbst einrichten kann, nur noch angeschlossen werden muss und den Rest schon mitbringt. Einfach nutzbar, jederzeit, weltweit.“

stellt Thilo Heffner seine Idee vor:

Eine generische Software-Plattform mit Standardmodulen zur Effizienzsteigerung durch Bereitstellung von Maschinen- und Unternehmensdaten in Echtzeit. Das erste Modul hatte er bereits mittels Powerpoint grob skizziert: es handelte sich um eine webbasierte Betriebsdatenerfassung und Visualisierung in frei konfigurierbaren Dashboards. Potentielle Kunden dieser Software-Plattform sind Anlagen- und Maschinenbauer, welche ihren Kunden einen digitalen Zwilling der Maschine anbieten wollen. Auf diesem Modul aufbauend sollen weitere Module wie z.B. Wartung- und Instandhaltungsassistenten oder eine Analyse-Oberfläche entwickelt werden. Continue reading

Smart Shopfloor auf der Hannover Messe 2018

Unter dem Leitthema “Integrated Industry – Connect & Collaborate” präsentieren vom 23. bis 27. April 2018 auf der Hannover Messe mehr als 5 000 Aussteller aus 75 Ländern ihre Technologien für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft. Ein Großteil der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die Top-Ausstellernationen sind neben Deutschland vor allem China, Mexiko, Italien, Niederlande und Frankreich.

Noch vernetzter, noch smarter: Mit einer sich dynamisch verändernden Produktion steigen auch die Anforderungen an intelligente und vernetzte Maschinen und die Visualisierung ihrer Daten.

Unser Partner Efficiency Systems ist mit Smart Shopfloor (Halle 6, Stand C18) auf der Hannover Messe vertreten und wird dabei von unserem Team unterstützt. Mit Smart Shopfloor haben Sie Zugriff auf Ihre Unternehmens und Produktionsdaten in Echtzeit. Zu jeder Zeit, an jedem Ort. Einfach anschließen und loslegen.

Die ganze Erfolgsgeschichte hin zum Smart Shopfloor lesen Sie hier:
https://blog.netsyno.com/2018/eine-erfolgsgeschichte-aus-dem-hause-netsyno-der-smart-shopfloor-von-efficiency-systems/

“Die Fabrik der Zukunft ist eine mitdenkende Fabrik mit dem Menschen im Mittelpunkt”, fasst Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe, die Kernbotschaft der HANNOVER MESSE 2018 zusammen. Genau diesem Motto verschrieben ist das EU Projekt Facts4Workers, welches unser Geschäftsführer Jonathan Denner seit Jahren begleitet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier unter http://www.facts4workers.eu und http://www.i40cases.com. Continue reading

GRENKE CASH – Eine App für Barauszahlungen und Bareinzahlungen auf Konten der GRENKE BANK

Mit der kostenlosen App können Inhaber von Konten der GRENKE BANK AG in mehr als 10.000 Partnerfilialen (z.B. bei Rewe, Penny, real,-) Bargeld vom Konto abheben oder auf ihr Konto einzahlen. Durch diese innovative Lösung spart sich die GRENKE BANK ein kostenintensive Bargeldinfrastruktur (Filialen, Geldautomaten). Der Kunde wählt dazu innerhalb der App einen entsprechenden Betrag. Anschließend wird ein Barcode generiert und in der App angezeigt. Dieser kann dann an der Kasse einer Partnerfiliale eingelesen werden. Das Bargeld wird vom Kunden eingezahlt und seinem Konto gutgeschrieben oder ein entsprechender Betrag wird vom Konto abgehoben und bar ausgezahlt.

Die GRENKE BANK AG ist seit 2009 eine Tochter der GRENKE AG und Bestandteil der GRENKE Gruppe. Die GRENKE Gruppe ist ein breit aufgestellter Anbieter von Services in den Bereichen Small-Ticket- Leasing, Factoring und Bank für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Die GRENKE Gruppe ist in 30 Ländern aktiv und beschäftigt über 1.100 Mitarbeiter. Continue reading

Die i40cases Plattform informiert jetzt auch auf Englisch zu Industrie 4.0

Gut dokumentierte Fallstudien, Anwendungen und Einführungsmethoden rund um die Themen Smart Factory, Industrie 4.0 und Digitalisierung für den Menschen im Mittelpunkt der Produktionsarbeitsplätze der Zukunft – das alles findet sich auf der Plattform i40cases. Zusammengestellt werden die Inhalte von praxisnahen Forschungseinrichtungen und forschungsnahen Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter auch wir, die NETSYNO Software GmbH.

Die Idee hinter der Plattform i40cases ist, Interessierte zu informieren und umfangreiches Wissen aus Industrie- und Forschungsprojekten weiterzugeben und weiterzuentwickeln. Ab sofort stehen die Informationen auf http://i40cases.com auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Die i40cases Plattform

Continue reading

Vom dreiCday zur Firmen-DNA

Im Oktober letzten Jahres fand an der Karlshochschule in Karlsruhe das Non-Profi-Event dreiCday (Creatice collaboration culture day) statt, eine Art Barcamp rund um die Themen Kreativität in der Arbeitswelt, Unternehmensdemokratie und Eigenverantwortung, sowie Agile Organisation und Digital Workplace. Da wir uns mit genau diesen Themen auch bei NETSYNO beschäftigen, haben wir den dreiCday mit INOPAI als Sponsor unterstützt und unser Geschäftsführer Jonathan Denner war als Teilgeber auch vor Ort. Was ihm beim dreiCday besonders gefallen hat, erklärt Jonathan im Sponsoren-Interview:

Continue reading

Auf der Suche nach der NETSYNO Firmen-DNA

Anfang Februar haben wir das erste Mal in der Firmengeschichte von NETSYNO mit dem gesamten Team einen gemeinsamen Workshop veranstaltet. Wie bereits auf unserem Blog berichtet, haben wir uns vorgenommen, mit Hilfe von Gebhard Borck unserer Firmen-DNA auf die Spur zu kommen.

Also quartierten wir uns für einen Tag in das Tagungshotel und Bildungszentrum Hohenwart Forum in Pforzheim ein, wo die meisten von uns Gebhard Borck das erste Mal kennen lernten.

Mit der Firmen-DNA glauben wir ein Metamodell oder besser ein Denkwerkzeug für eine gemeinsame Sprache gefunden zu haben, das uns zielgerichtet unsere ureigene Firmen-DNA verstehen und weiterentwickeln lässt.

Die Firmen-DNA

Die Firmen-DNA ist ein Werkzeug zur gemeinsamen Reflexion von Unternehmenszusammenhängen. Die Idee dahinter ist, dass jedes Unternehmen zum einen Teil wirtschaftlich und zum anderen Teil sozial ist. Mensch und Firma sind in vielerlei Hinsicht eng miteinander verwoben. Genau wie die zwei Stränge einer DNA. Jeder Strang entsteht aus verschiedenen Bausteinen. Mittig koppeln sie aneinander an. Die Grafik zeigt den minimalen Ausschnitt, denn nach oben und unten geht die Verkettung weiter. Continue reading