NETSYNO zu Besuch auf der tekom Jahrestagung 2019

In diesem Jahr fand erneut in der ICS Stuttgart die tekom-Jahrestagung (12.11.2019-14.11.2019) statt.

Die tekom Deutschland e.V., also die Gesellschaft für Technische Kommunikation, ist mit rund 8.500 Mitglieder aus verschiedensten Wirtschaftsbranchen der größte Fachverband für Technische Kommunikation in ganz Europa. Seit der Gründung 1978 in Stuttgart setzt sich der Verband für die Erhöhung des Stellenwertes der Technischen Kommunikation in Unternehmen und die Weiterentwicklung des Berufsbildes Technischer Redakteur ein. Die tekom-Jahrestagung und tekom-Messe ist mit ca. 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern jährlich das größte Branchentreffen.


Continue reading

Ein volles NETSYNO Haus zur Bunten Nacht der Digitalisierung

Am Freitag den 11. Oktober 2019 fand die Bunte Nacht der Digitalisierung in Karlsruhe statt. 

4.400 Unternehmen, mehr als 30.000 Beschäftigte, die europaweit höchste Forschungsaktivität und eine Region, mit den deutschlandweit meisten Impulsgebern für die Digitalisierung: Die IT-Branche in und um Karlsruhe zählt zu den wichtigsten und bedeutendsten Knotenpunkten der Digitalisierung in Deutschland. Jetzt gewähren knapp 100 Karlsruher Unternehmen und Institutionen erstmals gemeinsam Einblicke hinter die Kulissen einer faszinierenden Welt, in der die Technik und IT von morgen entwickelt wird.“ Mit diesen Worten wurde die Bunte Nacht der Digitalisierung auf Techtag angekündigt. Als Spezialist für Digitalisierung von Produkten und Prozessen mit webbasierten Plattformen, war es natürlich klar, dass auch wir an diesem lokalen Event teilnehmen.

Continue reading

NETSYNO stellt INOPAI auf dem NachfolgerForum 2019 vor

Am 14. und 15. Oktober 2019 findet im Europa-Park (Rust) das NachfolgerForum 2019 für Unternehmer*innen, Nachfolger*innen und Investoren*innen statt. Auf einem Gemeinschaftsstand mit der bwcon präsentieren wir von NETSYNO unsere Digitalisierungsplattform INOPAI.

Das NachfolgerForum hilft Nachfolge in Unternehmen strategisch zu gestalten und zu unterstützen und versteht sich dabei als Plattform zum Kennenlernen für Nachfolger-Suchende Unternehmen*innen, strategisch wachsende Unternehmen, potenzielle Nachfolger*innen und Investoren*innen.

In Deutschland planen ca. 750.000 mittelständische Unternehmer*innen bis 2023 das Unternehmen zu übergeben oder zu verkaufen. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 40 % dieser Unternehmen keinen Nachfolger finden. Die Unternehmensübergabe wird daher zu einer zentralen Herausforderung für den Mittelstand. Es ist nicht nur entscheidend, Nachfolger zu finden, sondern auch, sie erfolgreich zu etablieren.

Quelle: https://nachfolgerforum.de/ueber-das-forum/
Grußwort Prof. Dr. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher
Continue reading

INOPAI Release Notes: Start unserer neuen Artikelserie

INOPAI ist unsere Plattform für die Digitalisierung von Arbeits- und Unternehmensabläufe in Unternehmen und Organisation. In den letzten Jahren haben wir eine Vielzahl von Anwendungen auf Basis von INOPAI mit unseren Partnern und Anwendern entwickelt und erfolgreich in Betrieb genommen. Bereits über 10.000 Menschen arbeiten mit INOPAI digital zusammen, darunter Konzerne, mittelständische Unternehmen, FreiberuflerInnen, Schulen und Privatpersonen.

Continue reading

Arbeit digital: Unsere Kollegin Gianna Reich war zu Gast an der Uni Münster

Die Digitalisierung nimmt in unserem Leben einen immer größeren Raum ein: sowohl im Alltag als auch bei der Arbeit. Im Beruf kann sie neue Perspektiven und Kompetenzen eröffnen. Deshalb fand am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster der Workshop “Germanistik im Beruf” mit dem Thema “Arbeit digital” statt. Als Gäste eingeladen – beide selbst Germanist*innen – waren Sven Lohmeier, Unit Director für Enterprise Commerce bei der Digitalagentur “hmmh”, und unsere Kollegin Gianna Reich, die für NETSYNO im Bereich Communication & Media im Einsatz ist.

 
Continue reading

„Bosch Picture of the Future“ – Konsortialtreffen in der ARENA 2036 in Stuttgart

Im Mai diesen Jahres ist das interdisziplinäre Projekt MOSAIK gestartet, das sich zum Ziel gesetzt, Methoden der Selbstorganisation zu erforschen, um Szenarien im Internet der Dinge (IoT) dezentralisiert umsetzen zu können. Das Konsortium wird von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) geleitet, die Projektpartner sind die Robert Bosch GmbH, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und unser Team von NETSYNO, sowie FESTO als assoziierter Partner.

Am 24. Juli traf sich das MOSAIK Konsortium in der ARENA 2036 um mögliche Anwendungen zum Thema Selbstorganisation direkt vor Ort bei dem Demonstrator des sogenannten „Bosch Picture of the Future“ zu besprechen.


Continue reading