Methoden des Digital Work Design

In dem derzeit häufig dargestellten Bild einer Übernahme traditioneller Arbeitsfelder durch Maschinen, entscheiden Informations- und Kommunikationstechnologien über Unternehmen und Menschen. Ein aktuelles Beispiel ist das Thema Industrie 4.0 mit seiner technologisch zentrierten Umgestaltung der Herstellungsprozesse. Der Mensch scheint in diesen Szenarien eine immer kleinere Rolle zu spielen, bis hin zum Wegfall von Arbeitsplätzen im Zuge der Digitalisierung.

Jedoch beginnen immer mehr innovative Unternehmen damit, die Bedeutung des Menschen als die flexibelste Einheit in industriellen Prozessen, wie der Produktion oder der Wartung, wiederzuentdecken und Mitarbeiter als zentrale Akteure intelligenter Fabriken zu sehen. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Menschen besitzen Fähigkeiten, die weit über das hinausgehen, was Maschinen erreichen können. Es geht also darum, moderne Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) an die Bedürfnisse und Anforderungen von Arbeitnehmern anzupassen, anstatt Wege zu suchen, Menschen aus den Prozessen zu verdrängen.

Wie können wir Arbeit gestalten mit dem Menschen im Mittelpunkt?

Damit Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit auch wirklich eine Unterstützung durch Informations- und Kommunikationstechnik erfahren, ist es notwendig, dass Software in enger Interaktion mit den Arbeitern gestaltet wird, die sie nutzen. Das beginnt mit der Erkundung ihrer Arbeitspraktiken und der Entwicklung geeigneter digitaler Lösungen.

Continue reading

Vortrag auf der React Native EU Conference 2018 in Polen

Auch in diesem Jahr wird unser Entwickler Josef Roth an der React Native EU Conference in Breslau in Polen teilnehmen. Anders als im letzten Jahr, ist Josef dieses Jahr nicht nur Zuhörer, sondern auch Speaker. In seinem Vortrag “Developing iOS apps on Linux” wird er darauf eingehen, wie man als iOS App-Entwickler mit React Native die Möglichkeit hat, auch ohne Apple Computer zu entwickeln. Dabei möchte er die Möglichkeiten der Entwicklung von iOS-Apps auf einer Linux-Maschine darstellen.

Continue reading

Chancen und Risiken technologischer Innovationen und ihrer Bedeutung für die künftige Arbeitswelt

In diesem Sommersemester fand am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) das Colloquium Fundamentale „Arbeitswelten der Zukunft: Visionen, Chancen, Risiken“ statt. Die Veranstaltung widmet sich der aktuellen Forschung rund um das Thema Arbeit und wie Digitalisierung, Globalisierung und der demografische Wandel unsere Arbeitswelt von morgen prägen.

„Technologische Innovationen bieten neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit, die Produktion und die Organisation von Unternehmen. Doch gerade mit Blick auf die Arbeitswelt bildet sich hier ein Spannungsverhältnis: Für die einen bedeutet die voranschreitende Digitalisierung Hoffnung und Chance, für die anderen große Unsicherheit. Die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung und der Wandel von Kultur und Alltagsleben stehen in einer engen Wechselbeziehung. Auch der demografische Wandel, der mitbeeinflusst, wer sich mit welcher Qualifikation aktuell und zukünftig an der gesellschaftlichen Wertschöpfung beteiligen kann, wird die Arbeitswelt in der Zukunft nachhaltig verändern.“ (Quelle)

Continue reading

Manz AG startet Industrie 4.0-Evaluierungsprojekt mit Smart Shopfloor

Die Manz AG ist ein weltweit agierender Hightech-Anbieter von Produktionssystemen und ein wichtiger Innovationstreiber für den Durchbruch von Schlüsseltechnologien, wie nachhaltige Energieerzeugung und -speicherung, Displays und Geräte für die globale Kommunikation sowie die E-Mobilität. Die durchgängige digitale Vernetzung in der Industrie 4.0 bietet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für intelligent vernetzte Produktionslösungen.

Smart Shopfloor stellt alle Betriebsdaten in Echtzeit auf Knopfdruck bereit

Den Betrieb von Manz-Anlagen in Echtzeit auszuwerten und die Kennzahlen stets im Blick zu haben, spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Manz AG: Bereits bei der Auslieferung einer Anlage muss deren Leistungsgrad überprüft und nachgewiesen werden, bevor sie an den Kunden übergeben wird.

„Bisher erfassen wir die Leistungsdaten aus den Testläufen kundenspezifisch und werten diese dann aus. Mit Smart Shopfloor steht uns alles auf Knopfdruck zur Verfügung und wir haben es – weil standardisiert – viel einfacher, gerade in der Inbetriebnahme und in der Ramp-up-Phase unserer Anlagen.“, so Bernd Sattler, Abteilungsleiter Bildverarbeitung / Mechatronik / Messtechnik bei der Manz AG.

Continue reading

Rückblick auf den Karlsruher Entwicklertag 2018

Vom 20. bis zum 22. Juni fand in Karlsruhe die Konferenz „Karlsruher Entwicklertag“ unter dem übergeordneten Motto „Agilität, Qualität, Innovation“ statt. Der Karlsruher Entwicklertag findet seit 2005 statt. Die ursprünglich eintägige Grassroot-Veranstaltung hat sich zu einer Art Marke in der IT-Region rund um die Fächerstadt entwickelt. Auch unser Entwickler Michael Kreim war an einem der drei Konferenztage zu Gast und hat sich einige Vorträge angehört.

Foto: https://entwicklertag.de/karlsruhe/2018/

Continue reading

Das 93. Gründergrillen und 10 Jahre NETSYNO

Am 21. Juni durften wir zum dritten Mal das Gründergrillen des Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (Kurz: CIE) in Karlsruhe hosten. Uns verbindet seit den frühen Gründungsjahren eine enge Beziehung zum CIE. So waren wir „damals“ das erste Unternehmerteam, welches ein Gründergrillen gehostet hat und waren über die Jahre auch immer wieder gern als Gast dabei.

Continue reading