NETSYNO stellt INOPAI auf dem NachfolgerForum 2019 vor

Am 14. und 15. Oktober 2019 findet im Europa-Park (Rust) das NachfolgerForum 2019 für Unternehmer*innen, Nachfolger*innen und Investoren*innen statt. Auf einem Gemeinschaftsstand mit der bwcon präsentieren wir von NETSYNO unsere Digitalisierungsplattform INOPAI.

Das NachfolgerForum hilft Nachfolge in Unternehmen strategisch zu gestalten und zu unterstützen und versteht sich dabei als Plattform zum Kennenlernen für Nachfolger-Suchende Unternehmen*innen, strategisch wachsende Unternehmen, potenzielle Nachfolger*innen und Investoren*innen.

In Deutschland planen ca. 750.000 mittelständische Unternehmer*innen bis 2023 das Unternehmen zu übergeben oder zu verkaufen. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 40 % dieser Unternehmen keinen Nachfolger finden. Die Unternehmensübergabe wird daher zu einer zentralen Herausforderung für den Mittelstand. Es ist nicht nur entscheidend, Nachfolger zu finden, sondern auch, sie erfolgreich zu etablieren.

Quelle: https://nachfolgerforum.de/ueber-das-forum/
Grußwort Prof. Dr. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher
Continue reading

NETSYNO lädt ein zum Tag der offenen Türe im Rahmen der Bunten Nacht der Digitalisierung

Am Freitag den 11. Oktober 2019 findet die Bunte Nacht der Digitalisierung in Karlsruhe statt. Digitalisierung in Karlsruhe für alle sicht- und erlebbar machen – das ist das Ziel der Bunten Nacht der Digitalisierung, an der Unternehmen, Kultureinrichtungen, Vereine und Forschungseinrichtungen teilnehmen.

Nach der zentralen Eröffnung um 14 Uhr im Rathaus wird das Festival ab 15 Uhr dezentral im Stadtgebiet an den Hotspots der Digitalisierung veranstaltet. Ob Vorträge für interessierte Fachkräfte, Mitmach-Workshops für Bürgerinnen und Bürger, ein Herbstfest für Mitarbeitende sowie deren Familien und Freundeskreis –jeder gestaltet dabei sein eigenes Programm. So wird das einzigartige Ökosystem der Digitalhochburg Karlsruhe sicht- und erlebbar.


Continue reading

Projektstart für MOSAIK zur Erforschung dezentralisierter Methoden zur Selbstorganisation im Internet der Dinge

MOSAIK heißt das am 1. Mai 2019 gestartete Projekt, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Bereich „Konstruktionsprinzipien und Laufzeitmethodik für dynamische IT-Systeme“ gefördert wird. Das über drei Jahre laufende interdisziplinäre Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Methoden der Selbstorganisation zu erforschen, um Szenarien im Internet der Dinge (IoT) dezentralisiert umsetzen zu können. Das Konsortium wird von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) geleitet, die Projektpartner sind die Robert Bosch GmbH, die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und unser Team von NETSYNO, sowie FESTO als assoziierter Partner.

 
Continue reading

NETSYNO Mitglied im cyberLAGO – digital competence network

cyberLAGO  ist das digitale Kompetenznetzwerk für Unternehmen aus den Bereichen IT, Webtechnologie und digitale Medien in Konstanz und der Bodenseeregion. Ziel ist es, digitale Kompetenzen zu vernetzen und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern. Gegründet wurde das Netzwerk mit einem ersten informellen Treffen am 26. Januar 2011 auf Einladung des Oberbürgermeisters der Stadt Konstanz. Daran schlossen sich, unter Moderation der Wirtschaftsförderung, weitere Treffen und ein regelmäßiger und intensiver Austausch an.


Continue reading

NETSYNO mit Smart Shopfloor als Aussteller auf dem Digital Demo Day

Mehr als 125 Technologie-Startups aus den Bereichen VR/AR, Drohnen, Smart Devices, Robotik, IoT und Cyber Security zeigen ihre digitalen Lösungen und neuesten Technologien auf dem Digital Demo Day 2019 in Düsseldorf. Neben den Tech-Start-ups, Software-Anbietern, ergänzen spannende Keynotes, Live-Hacks und Expertengespräche mit inspirierenden Referenten aus der Tech- und Digitalszene das Programm.

Continue reading

Eine unternehmerische Reise hin zu einem Denkwerkzeug für eine Betriebswirtschaft mit Menschen

Rezession zu „Chef sein? Lieber was bewegen! – Warum wir keine Führungskräfte mehr brauchen.“

Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt im Buch keine Kochrezepte, wie man seinen Chef(posten) los wird bzw. wie ein formalhierachiefreies Unternehmen zu gestalten ist. Was es gibt, ist ein Reisebericht des Unternehmers Stephan Heiler und seines Beraters Gebhard Borck. Der Reisebericht stellt vieles in Frage, setzt einige Ausrufezeichen und trifft am Ende immer Aussagen. Er bietet in der Summe so etwas wie ein Denkwerkzeug, die so genannte Firmen-DNA. Und mit diesem Denkwerkzeug hat der Leser einen ersten Kompass in der Hand, wenn er sich auf seine eigene Reise machen möchte. Nicht mehr und nicht weniger.

Continue reading

EU-Projekt FACTS4WORKERS lädt zur Abschlussveranstaltung rund um Industrie 4.0

Das Projekt FACTS4WORKERS ist ein 4-jähriges Europäisches Forschungsprojekt, finanziert durch das Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020. Das Konsortium von FACTS4WORKERS entwickelt IT-Lösungen für den Menschen im Mittelpunkt der Produktionsarbeitsplätze der Zukunft.

Die Webseite http://i40cases.com ist Teil des FACTS4WORKERS Projekt. Hier finden sich gut dokumentierte Fallstudien, Anwendungen und Einführungsmethoden rund um die Themen Smart Factory, Industrie 4.0 und Digitalisierung. Die Idee dahinter ist es, Interessierte zu informieren und umfangreiches Wissen aus Industrie- und Forschungsprojekten weiterzugeben und weiterzuentwickeln. Continue reading

DSGVO & mehr für KMU

Gebhard Borck und Joan Hinterauer sind Geschäftspartner, die eine gemeinsame Leidenschaft teilen: beide interessieren sich für eine Betriebswirtschaft, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht. Auch bei uns, der NETSYNO Software GmbH, steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Softwareentwicklungen. Gemeinsam wollen wir den Arbeitsalltag von kleinen und mittelständischen Unternehmen einfacher machen.

Als moderne und offene Unternehmer aus Leidenschaft, unterstützen wir den Gedanken, der hinter der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, steckt. Wir sind Menschen, die wollen, dass man vertrauenswürdig mit unseren Daten umgeht. Deshalb freut es uns natürlich, dass dieser Gedanke durch die DSGVO nun auch einen politischen und rechtlichen Rahmen bekommen hat und die Rechte der Nutzer in der digitalen Welt gestärkt wurden.

Continue reading