Wir laden ein zum Labor für neue Arbeit am 18. Oktober

Vor 10 Jahren, noch während des Studiums, gründeten Jonathan Denner und Daniel Rech NETSYNO. Mit Sitz in der Karlsruher Weststadt entwickeln wir seither, mit einem stetig wachsenden Team, innovative Software-Lösungen und digitalisieren die Arbeitsabläufe unserer Kunden. Durch unser tiefes Verständnis von digitaler Zusammenarbeit, IT-Innovationen und User Interfaces, entstand zudem unsere hauseigene Kollaborationssoftware INOPAI.

Inzwischen zählt das interdisziplinäre NETSYNO-Team knapp 30 Mitarbeiter. Diese Entwicklung war aber bei uns eher eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen als ein stringenter Weg. Bereits vor der Gründung setzten sich Jonathan Denner und Daniel Rech mit wirtschaftsethischen Fragestellungen auseinander. Schon damals kamen sie zum Schluss: den größten Beitrag leisten wir, indem wir unsere Firma so gestalten, dass NETSYNO den Menschen dient, welche mit und für sie arbeiten. Continue reading

Jonathan Denner als Speaker zu Gast bei „Digital, Agil und Lean“ in Mannheim

Die gesamte Energiebranche ist dabei, den Herausforderungen veränderten Kundenverhaltens und -ansprüchen mit neuen Produkten und Services zu begegnen. Die unternommenen Maßnahmen sind breit gefächert und immer wieder trifft man auf die Schlagworte #Lean, #Agil und #Digital.

Das Institut Becker & Partner unterstützt und berät mittelständische Organisationen und insbesondere Unternehmen der Energiewirtschaft bei Ihren Bestrebungen, etwas neues zu Erschaffen und neue Wege einzuschlagen. Geleitet wird das Institut von Markus und Stephanie Becker. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die New Work-Bewegung in die Energiebranche zu tragen, als Basis für die Entwicklung von echten kreativen Ideen, Innovationen und neuen Geschäftsmodellen.

Am Freitag den 15.06.2018 laden sie nach Mannheim ein, zum Event „Digital, Agil und Lean – Das Geschäftsmodell Stadtwerk neu gedacht!“. Hier werden verschiedene Referenten über neuste Methoden und Tools aus der digitalen Praxis berichten und mit den Teilnehmern diskutieren.

Continue reading

Die i40cases Plattform informiert jetzt auch auf Englisch zu Industrie 4.0

Gut dokumentierte Fallstudien, Anwendungen und Einführungsmethoden rund um die Themen Smart Factory, Industrie 4.0 und Digitalisierung für den Menschen im Mittelpunkt der Produktionsarbeitsplätze der Zukunft – das alles findet sich auf der Plattform i40cases. Zusammengestellt werden die Inhalte von praxisnahen Forschungseinrichtungen und forschungsnahen Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter auch wir, die NETSYNO Software GmbH.

Die Idee hinter der Plattform i40cases ist, Interessierte zu informieren und umfangreiches Wissen aus Industrie- und Forschungsprojekten weiterzugeben und weiterzuentwickeln. Ab sofort stehen die Informationen auf http://i40cases.com auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Die i40cases Plattform

Continue reading

Auf der Suche nach der NETSYNO Firmen-DNA

Anfang Februar haben wir das erste Mal in der Firmengeschichte von NETSYNO mit dem gesamten Team einen gemeinsamen Workshop veranstaltet. Wie bereits auf unserem Blog berichtet, haben wir uns vorgenommen, mit Hilfe von Gebhard Borck unserer Firmen-DNA auf die Spur zu kommen.

Also quartierten wir uns für einen Tag in das Tagungshotel und Bildungszentrum Hohenwart Forum in Pforzheim ein, wo die meisten von uns Gebhard Borck das erste Mal kennen lernten.

Mit der Firmen-DNA glauben wir ein Metamodell oder besser ein Denkwerkzeug für eine gemeinsame Sprache gefunden zu haben, das uns zielgerichtet unsere ureigene Firmen-DNA verstehen und weiterentwickeln lässt.

Die Firmen-DNA

Die Firmen-DNA ist ein Werkzeug zur gemeinsamen Reflexion von Unternehmenszusammenhängen. Die Idee dahinter ist, dass jedes Unternehmen zum einen Teil wirtschaftlich und zum anderen Teil sozial ist. Mensch und Firma sind in vielerlei Hinsicht eng miteinander verwoben. Genau wie die zwei Stränge einer DNA. Jeder Strang entsteht aus verschiedenen Bausteinen. Mittig koppeln sie aneinander an. Die Grafik zeigt den minimalen Ausschnitt, denn nach oben und unten geht die Verkettung weiter. Continue reading

Jonathan Denner mit Keynote bei Auftakt der School for Change

Am Mittwoch den 18. April 2018 (ehemals 7. März 2018) startet in Stuttgart die School for Change mit einem interaktiven Kick-Off in die neue Arbeitswelt. Die School for Change versteht sich als Schule bzw. als Netzwerk für Agilität und Transformation und möchte Einblick in die Chancen und Möglichkeiten des digitalen Wandels geben – mit klarem Fokus auf den Mittelstand.

Continue reading

INOPAI ist Partner des dreiCday

Am 20. Oktober 2017 findet ab 9 Uhr an der Karlshochschule in Karlsruhe das Non-Profi-Event dreiCday (Creatice collaboration culture day) statt, eine Art Barcamp rund um die Themen Kreativität in der Arbeitswelt, Unternehmensdemokratie und Eigenverantwortung, sowie Agile Organisation und Digital Workplace. Da wir uns mit genau diesen Themen auch bei NETSYNO beschäftigen, ist es uns eine Freude, den dreiCday als Sponsor zu unterstützen.

 

NETSYNO Geschäftsführer Jonathan Denner im Gespräch mit Christoph Thomas

Continue reading

New Work bei NETSYNO aus Sicht einer digitalen Nomadin

New Work ist ein Thema, dass uns bei NETSYNO immer wieder beschäftigt und begleitet und natürlich auch auf ganz unterschiedliche Art und Weise unseren Arbeitsalltag prägt. Ich persönlich habe mich das erste Mal vor einigen Jahren mit New Work beschäftigt, als ich angefangen habe zu bloggen und mich mit den Themen ortsunabhängige Arbeit und passives Einkommen beschäftigt habe. Ich war total angetan von den sogenannten „Digitalen Nomaden“, also Menschen, die vorwiegend ortsunabhängig arbeiten und versuchen, ihre Lust am Reisen auf geschickte Art mit ihrer Erwerbstätigkeit zu verbinden.

Auf den ersten Blick klingt das Konzept digitaler Nomade natürlich wie ein Traum: Man kann reisen, wohin man will (und das nicht nur in den 6 Wochen Jahresurlaub) und arbeitet während dessen unterwegs. Mehr als einen Laptop, Strom und Internet braucht es nicht. So weit so gut. In der Praxis sieht das Leben solcher Menschen natürlich deutlich komplexer aus und auch ortsunabhängiges Arbeiten kann so seine Tücken mit sich bringen.

Continue reading

SAP Education Forum am 2. November 2016 in der Schweiz

Am Mittwoch den 2. November 2016 findet in Zürich (Schweiz) das SAP Education Forum „Innovationen im Corporate Learning“ statt. Im Fokus steht dabei die Frage, in wie fern Entwicklungen wie die Digitalisierung, Big Data und das Internet der Dinge auch unser Lernen und die Weiterbildung beeinflussen.

Wir freuen uns, dass Jonathan Denner, Geschäftsführer der NETSYNO Software GmbH und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Zürich, dazu eine inspirierende Keynote halten wird und sich der Frage annähert, wie wir in der Zukunft arbeiten und lernen werden. Dabei wird er nicht nur von den eigenen Ansätzen, die bei NETSYNO zum Einsatz gekommen sind, sprechen, sondern auch von den Erfahrungen unserer Kunden, wie dem mittelständischen Maschinenbauer oder dem produzierenden Großkonzern sowie den Erfahrungen aus dem Forschungsprojekt Facts4Workers der Universität Zürich.

Weitere Informationen zu dem SAP Education Forum und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter http://www.sapevent.ch/event/CRMCH163SVAAL/home/ .

NETSYNO zu Gast auf der Premiere von AUGENHÖHEwege

NETSYNO war am 4. März auf der Premierenfeier des Films AUGENHÖHEwege in Karlsruhe zu Gast. AUGENHÖHEwege ist die Fortführung des Filmprojektes AUGENHÖHE. Das per Crowdfunding finanzierte Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Frage aufzuarbeiten, wie die Zukunft der Arbeit aussehen kann und welche neuen bzw. alternativen Formen der Zusammenarbeit bereits heute in Unternehmen gelebt werden.

Im ersten Film AUGENHÖHE hat das Projektteam Unternehmen besucht und porträtiert, in denen viele Prinzipien von “New Work” bereits täglich umgesetzt werden. Der Dokumentarfilm inspiriert und macht Mut sich neuen Denkmodellen zu öffnen und lässt Menschen zur Wort kommen, die diesen Wechsel in ihren Organisationen bereits leben und vorantreiben.

Continue reading

Wie werden wir in Zukunft arbeiten?

Der Mitarbeiter selbst wird wieder im Vordergrund stehen.”
Henning Kagermann
Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Menschen und Computer werden sich auf nie bekannte Weise miteinander vernetzen, sagt Henning Kagermann. Das kann eine Chance sein. Interview auf ZEIT ONLINE von Sven Rahner mit Manager Henning Kagermann.Direkt zum Interview: Manager Henning Kagermann: ”Der Mitarbeiter selbst wird wieder im Vordergrund stehen”

Hintergrund zu Henning Kagermann: Wikipedia Eintrag Henning Kagermann

Spannendes Interview in der ZEIT ONLINE zum Thema Zukunft der Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen.

Dieser Artikel kommt genau zur richtigen Zeit in Vorbereitung auf ein größeres Forschungsvorhaben, welche das NETSYNO Team und ich begleiten werden.


Ursprünglich gebloggt in http://zusammenarbeit.tumblr.com/post/103113767875/der-mitarbeiter-selbst-wird-wieder-im-vordergrund von Jonathan Denner