Rezession zu „Chef sein? Lieber was bewegen! – Warum wir keine Führungskräfte mehr brauchen.“

Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt im Buch keine Kochrezepte, wie man seinen Chef(posten) los wird bzw. wie ein formalhierachiefreies Unternehmen zu gestalten ist. Was es gibt, ist ein Reisebericht des Unternehmers Stephan Heiler und seines Beraters Gebhard Borck. Der Reisebericht stellt vieles in Frage, setzt einige Ausrufezeichen und trifft am Ende immer Aussagen. Er bietet in der Summe so etwas wie ein Denkwerkzeug, die so genannte Firmen-DNA. Und mit diesem Denkwerkzeug hat der Leser einen ersten Kompass in der Hand, wenn er sich auf seine eigene Reise machen möchte. Nicht mehr und nicht weniger.

Es beginnt bereits im Titel: ein Fragezeichen „Chef sein?“ gefolgt von einem Ausrufezeichen „Lieber was bewegen!“ und der Aussage „Warum wir keine Führungskräfte mehr brauchen“. Diesem Konzept bleiben die beiden Autoren treu. Zu Beginn werfen sie viele Fragen auf in Bezug auf die Führung eines Unternehmens, zwischendrin gibt es interessante Aussagen und Beobachtungen darüber, wie es anders gehen kann und gegen Ende werden Aussagen getroffen, über die es sich nachzudenken lohnt.

Im Laufe des Reiseberichts entwickeln Borck und Heiler ein Denkwerkzeug, die Firmen-DNA, welches sich auf viele, wenn nicht auf alle Unternehmen anwenden lässt. Das aus meiner Sicht wirklich Neue ist, dass Borck und Heiler es schaffen, ein in sich stimmiges und nachvollziehbares Denkwerkzeug vorzustellen, dass sowohl die Firma (juristische Person) als auch die Menschen schlüssig zusammen denken lässt. Einzelne Bausteine der Firmen-DNA dürften den interessierten Lesern bereits bekannt sein, doch das Spannende ist die kluge und passende Zusammenstellung und Verkettung der Bausteine ineinander. Wir wenden das Konzept der Firmen-DNA seit Jahresbeginn selbst in unserer Firma (mit knapp 30 Kolleginnen und Kollegen) an und fühlen uns mit diesem Kompass bisher sehr wohl auf unserer Reise. Bereits in den ersten Monaten wurden von Kollegen neue Unternehmungen initiiert, was für uns ein wichtiger Stabilisator für die aktuelle Wachstumsphase darstellt.

Die Autoren, vor allem Gebhard Borck, sind uns seit einem Jahr persönlich bekannt und es gab bereits eine intensive Zusammenarbeit. Stephan Heiler durften wir vor gut einem halben Jahr kennenlernen. Der Stil des Buches entspricht dem Wesen, wie wir die beiden persönlich kennen und schätzen gelernt haben. Sie schreiben wie sie reden.

Wir wünschen allen viel Freude beim Lesen und Mitreisen und vielen Dank an die beiden Autoren für diese Pionierarbeit!

Chef sein? Lieber was bewegen!: Warum wir keine Führungskräfte mehr brauchen
Stephan Heiler, Gebhard Borck
ISBN-13: 978-3947572144 | 24,90 €