5. Gipfeltreffen „Software Made in Germany“

Am Freitag, den 09. November 2018, fand das 5. Gipfeltreffen „Software Made in Germany“ in den Räumlichkeiten des CyberForum statt. Ein Event, veranstaltet vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) und dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft, dessen Mittelpunkt die Vernetzung von Geschäftsführern und Softwareunternehmen „made in Germany“ ist. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. ist der größte Fachverband für mittelständische IT-Unternehmen in Deutschland und hat sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmenswachstum und die Produktivität der IT-KMUs durch Netzwerkbildung und Synergieeffekte voranzutreiben. Der BITMi vertritt über 2.000 mittelständische IT-Unternehmen und unterstützt diese in ihrer Wettbewerbsfähigkeit.

Foto: CyberForum

Die Keynote der Veranstaltung wurde von Dr. Casten Ulbricht von der IT-Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte gehalten, einer der ältesten und renommiertesten Kanzleien im Bereich IT-Recht Deutschlands.

Die Kanzlei Bartsch steht auch NETSYNO seit der Gründung zur Seite und unterstützt uns dabei, unsere in Kundenaufträgen entwickelten Webapplikationen gemäß der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umzusetzen, so dass unsere Kunden hierauf Vertrauen können. Als Karlsruher Unternehmen steht NETSYNO seit mittlerweile 10 Jahren selbst für „Software made in Germany“.

Daneben wurde unser Produkt INOPAI vollständige in Karlsruhe entwickelt. Einer der wesentlichen Eckpfeiler und ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu vielen Konkurrenzprodukten spielt hierbei insbesondere das Thema Datenschutz – und das nicht erst seit in Kraft treten der DSGVO. Nicht nur die Applikation selbst genügt diesen Ansprüchen, sondern auch der Betrieb in einer eigenen Serverinfrastruktur in einem Rechenzentrum in Karlsruhe.

So stellen wir sicher, dass die Daten unserer Kunden entsprechend der DSGVO sicher behandelt werden. Dies gilt nicht nur für unsere hauseigenen Produkte, sondern auch für alle Applikationen, die wir für unsere Kunden als Dienstleister entwickeln.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Organisation des 5. Gipfeltreffen „Software made in Germany“ bei den Verantwortlichen bedanken sowie bei allen Teilnehmern für die anregenden Diskussionen und spannenden Austausch im Sinne „Software made in Germany“.

Bei Fragen rund um unsere Dienstleistungen und unsere Digitalisierungsplattform INOPAI kommen Sie jederzeit gerne auf uns zu.

Ansprechpartner:

Dominik Stober, Busienss Development & Operations

dst@netsyno.com

0171/1228679