Unsere Linktipps aus dem März

Wir haben wieder alle Beiträge zusammen gestellt, die uns im März interessiert haben. Auf Twitter und Facebook gibt es unsere Empfehlungen wie gewohnt tagesaktuell – hier freuen wir uns auch über Feedback und Verlinkungen aus der Community. Ansonsten wünschen wir viel Lesevergnügen!

Dieser Gründer erklärt, warum nur kollaborative Arbeit zum besten Ergebnis führt – Mirko Kaminski ist Gründer der PR-Agentur „Achtung!“ und gilt als einer der ersten in der Branche, der sich kollaborativer Arbeit geöffnet hat. Im „On the Way to New Work“-Podcast erklärt er, warum.

Bewerbungsphase des CODE_n Start-up-Wettbewerbs startet – Das new.New Festival geht in die nächste Runde: Vom 8. bis 10. Oktober 2018 findet zum Thema „Intelligence X.0“ eine neue Ausgabe der internationalen Tech-Innovation-Veranstaltung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart statt. Einer der Höhepunkte ist erneut der CODE_n CONTEST. Die Bewerbungsphase für die Teilnahme läuft vom 7. März bis 13. Mai 2018.

Smartphone, VR und Co.: moderne Technologien verändern den Unterricht – Die Digitalisierung betrifft schon lange nicht nur die Informations- und Kommunikationstechnologie oder die Industrie, vielmehr ist sie in allen Bereichen der Gesellschaft angekommen. So werden in vielen Schulen bereits unterschiedliche digitale Medien eingesetzt. Wie verändert sich der Unterricht dadurch? Und wie schneiden deutsche Schüler in Sachen Medienkompetenz im internationalen Vergleich ab? Katja Loddo, Bildungsconsultant beim Cornelsen Verlag, gibt uns spannende Einblicke.

G-Lab der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft vernetzt Studierende mit KMU – Normalerweise gehen Studierende im Rahmen eines Praktikums in mittelständische Unternehmen und erhalten dort von erfahrenen Experten nützliche Tipps bei der Umsetzung von der Theorie in die Praxis. An der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft wurde dieses bewährte Prinzip nun auf den Kopf gestellt.

Das IT-Security Lab beim CyberForum wurde gestartet – Das Kompetenzzentrum „Digital Leadership BW“ bei der Führungsakademie Baden-Württemberg als auch das IT-Security Lab beim CyberForum in Karlsruhe sind gestartet. Mit dem Programm „Digital Leadership BW“ sollen die digitalen Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung gestärkt werden. Das IT-Security Lab soll Start-Ups aus dem Bereich der IT-Sicherheit zu einer schnelleren Unternehmensentwicklung verhelfen.

VHacks: Erster Hackathon im Vatikan – Im Zentrum der katholischen Kirche hat ein Hackathon begonnen, bei dem Teilnehmer Technik entwickeln sollen, um “soziale Grenzen zu überwinden und gemeinsame Werte zu feiern”. Es ist der erste Hackathon im Vatikan.

Ist die Software-Branche immer noch eine Männerdomäne? – Gemischte Teams arbeiten besser! Was Gründe dafür sein könnten, warum wenige Frauen in der IT arbeiten und wie man das ändern könnte, wollen wir in unserem Beitrag beschreiben.

Digitalisierung, mehr als nur „Gedöns“ – Die traurige Erkenntnis aus vielen Hintergrundgesprächen: In vielen unserer Kinderzimmer ist mehr digitale Kompetenz vorhanden als bei unseren politischen und wirtschaftlichen Eliten. Was wir brauchen, sind Organisationsrebellen, die unsere politische und wirtschaftliche Kultur wirklich verändern wollen, auch wenn sie dabei anecken und anderen auf die Füße treten. Eine Burleske zu diesem Thema hat Andreas Zeuch geschrieben: Organisationsrebellen. Sinnentleertes New Work Wording.

Dezentral und sicher: Diese Projekte zeigen das Internet der Zukunft – Das Internet ist ein Raum der steten Evolution. Zahlreiche Entwickler und Enthusiasten arbeiten daran, das Web, seine Struktur und auch die Wege, wie es uns erreicht und wie wir es nutzen, zu verändern. WIRED präsentiert neun Projekte, die das Internet der Zukunft erahnen lassen.

Zwei Podcaster wollen herausfinden, wie wir in 20 Jahren arbeiten – Wie arbeiten wir in fünf, zehn oder 20 Jahren? Eine Frage, die nicht nur Zukunftsforscher, sondern auch Unternehmer und Arbeitnehmer umtreibt. Der „On the Way to New Work“-Podcast liefert Antworten.

Digital Leadership: Warum Querdenker im Unternehmen für die digitale Transformation entscheidend sind – Unternehmen sind gefordert, Antworten auf die Fragen der Digitalisierung zu finden und sich zu transformieren. Warum es dafür Querdenker braucht, beschreibt Daniel Konrad in seiner aktuellen Ausgabe von Konrads Management-Kolumne.

Verbände wollen die Digitalisierung des Gesundheitswesens vorantreiben – Noch immer hinkt Deutschland beim Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen vielen anderen Ländern hinterher. Sechs Verbände fordern deshalb jetzt in einem gemeinsamen Schreiben die Politik dazu auf, eine Agenda zu erarbeiten, um die digitale Transformation voranzutreiben. In der Erklärung nennen die Verbände Eckpfeiler, auf die sich die Beteiligten im Gesundheitssystem trotz unterschiedlicher Interessen verständigen könnten.

Container-Stahl trifft auf kreative Visionäre – Seefrachtcontainer können mehr, als nur Waren transportieren. In Kooperation mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien und dem CyberForum e.V. ruft die Hoepfner Stiftung das Latitude49 / Freiraum für Vordenker-Stipendium für Ausnahmetalente und innovative Gründer*innen aus. Gesucht werden außergewöhnliche Konzepte zu einem nachhaltigen, sinnerfüllten Zusammenleben in einer digitalen Zukunft.

Digitalisierung der Arbeitswelt: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter auf den Wandel vorbereiten – In der Diskussion um die Digitalisierung von Unternehmen spielt die rasante Veränderung der Arbeitswelt immer wieder eine Rolle. Kathleen Fritzsche beleuchtet in ihrer Kolumne Kathleens digitale Welt die mangelnde Vorbereitung der Mitarbeiter.

Rund 8 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Land – „Schnelles Internet ist die Grundlage für die Digitalisierung. Ohne die richtige Infrastruktur, ohne Breitbandnetze, ist bei der Digitalisierung alles nichts. Deshalb hat der Breitbandausbau höchste Priorität für die Landesregierung.

Baden-Württembergs Mittelstand mit herausgehobener Stellung im Bundesvergleich – Die veröffentlichte Regionalauswertung des KfW-Mittelstandsatlas attestiert den mittelständischen Unternehmen im Südwesten eine im Bundesvergleich herausgehobene Stellung: „Die baden-württembergischen Mittelständler zeichnen sich durch eine stark überdurchschnittliche Investitionsfreudigkeit aus“, kommentierte Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank, die Ergebnisse.

Die Antwort auf die Digitalisierung? Deutsches Handwerk! – Eine Antwort auf die vielen noch ungeklärten Fragen der Digitalisierung unserer Arbeitswelt könnte ausgerechnet das deutsche Handwerk liefern. Tim Leberecht erklärt wieso.

Gartner nennt 3 Megatrends der Zukunft – 32 Technologien analysiert Gartner. Künstliche Intelligenz, digitale Plattformen und die Orientierung der Technologie am Kunden sind die wichtigsten Entwicklungen.

Karlsruhe = Stadt der Gründer – Woran denkt, wer an Karlsruhe denkt? Den Fächergrundriss… das Bundesverfassungsgericht und Frank Bräutigam… das ZKM. Aber: In der Karlsruher Oststadt, da schlummert noch etwas: das Hightech-Herz der Stadt. Hier wimmelt es nur so vor Innovation: Hier treffen Startups auf erfolgreiche Unternehmen.

Ein Jahr Digital Hub Initiative: Viele Startups, Unternehmen und Hochschulen sind bereits dabei – Nicht nur über die Digitalisierung sprechen, nicht nur ihre Probleme sehen, sondern ganz praktisch gemeinsame neue Technologien erproben und Lösungen entwickeln – das ist das Ziel der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums. Vor einem Jahr, im April 2017, hat die Hub Agency als zentrale Geschäftsstelle zur Vernetzung der bundesweit zwölf „Digital Hubs“ ihre Arbeit aufgenommen.

Dieser Slack-Bot organisiert Coffee-Dates unter Team-Mitgliedern – Die eigenen Kollegen besser kennenlernen? Dieser Slack-Bot macht’s möglich! Donut organisiert Begegnungen, die die Beziehungen im Team stärken sollen.