Unsere Linktipps aus dem März

Wir fassen wieder übersichtlich zusammen, was uns im März im Netz so begegnet ist. Auf Twitter und Facebook gibt es unsere Empfehlungen wie gewohnt tagesaktuell – hier freuen wir uns auch über Feedback und Verlinkungen aus der Community. Ansonsten wünschen wir viel Lesevergnügen!

Mozilla veröffentlicht größte frei zugängliche Sprachdatensammlung der Welt – Mozilla hat die bislang größte frei zugängliche Sprachdatensammlung veröffentlicht. Darin befinden sich Aufnahmen von mehr als 42.000 Menschen in 18 Sprachen.

Erste Hilfe bei Hackerangriffen, auch für IT-Experten – Seit Februar 2019 ist die Cyberwehr Baden-Württemberg, ein Forschungsprojekt in Karlsruhe, im 24/7-Betrieb. Die Cyberwehr hilft vornehmlich kleinen und mittleren Unternehmen im IT-Security-Notfall.

Intrapreneurship: Wenn Mitarbeiter zu Unternehmern im Unternehmen werden – Wenn es um Innovationen und den Wandel der Arbeitskultur geht, fällt immer häufiger der Begriff „Intrapreneurship“. Aber was steckt hinter diesem Konzept und wie können Unternehmen davon profitieren?

Deutsche Bahn: Wann kommt der mobile Coworking-Waggon der Zukunft? – Der Zug ist für viele Menschen ein mobiler Arbeitsplatz. Was kann die Deutsche Bahn tun, um mehr auf die Bedürfnisse ihrer arbeitenden Fahrgäste einzugehen? Vorschlag: den ICE zum mobilen Coworking-Space ausbauen.

Der Smart-City-Index listet die fortschrittlichsten Städte der Welt im Ranking – Vielen Städten fehlt es nicht an Bewohnern, sondern an wegweisenden, visionären Konzepten. Doch es gibt Ausnahmen.

Offenes WLAN: BGH fällt die Störerhaftung endgültig – Ein jahrelanger Rechtsstreit des Netzaktivisten Tobias McFadden für freies WLAN in Deutschland ist zu Ende. Die Begründung des Gerichts könnte weitreichende Folgen auch für viele Altfälle haben.

Bug-Bounty-Millionär bei Hackerone: Dieser 19-Jährige hat es geschafft – Ein 19-jähriger Argentinier ist der erste Hacker, der über die Bug-Bounty-Plattform Hackerone über eine Million US-Dollar an Belohnungen für gefundene Schwachstellen einsammeln konnte.

Bitkom-Studie: Geringer Frauenanteil in der Tech-Branche, doch IT-Spezialistinnen werden gesucht – Während die Mehrheit der Arbeitgeber – besonders in größeren Unternehmen – den Frauenanteil unter den IT-Fachkräften erhöhen möchte, fehlt es sowohl an Bewerberinnen als auch an Informatikstudentinnen.

Hirnforscher Gerald Hüther: Mitarbeiter brauchen einen tieferen Sinn, keinen Kickertisch – „Mit New Work ist nicht gemeint, dass man am Kickertisch spielt, sondern dass man spielerisch neue Ideen ausprobieren kann“, sagt der renommierte Hirnforscher.

Mythos Digitalverweigerer: 96 Prozent der Lehrer wollen den digitalen Unterricht, doch die Mittel dafür fehlen – Knapp fünf Milliarden Euro will der Bund den Ländern in den kommenden Jahren bereitstellen, um die Schulen für das digitale Zeitalter zu rüsten. Eine Investition, die die meisten Schulen bitter nötig haben.

Digitalisierung der Schule: Die Probleme sind vielschichtig – Ende vergangenen Jahres hat der Bund viel Geld für die Digitalisierung der Schulen in Aussicht gestellt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sah in diesem „Digitalpakt“ jedoch einen Frontalangriff auf die föderale Struktur. Die Suche nach einem Kompromiss dauert an.

Künstliche Intelligenz made in Karlsruhe: Pepper trifft auf CyberForum – Humanoide Roboter sind ein heißes Thema. Das Potential ist gewaltig, der nächste Schritt nicht mehr weit: Bald schon können Roboter sowohl Kunden als auch Verkäufern eine große Hilfe sein. Michael Rausch, co-CEO des CyberForum in Karlsruhe, besuchte einen dieser Roboter, den Robo-Guide „Pepper“, bei der Firma CleverGuides in Karlsruhe.

Von Predictive Analytics zur virtuellen Beziehung: 5 Dokus über digitale Selbstwirksamkeit – Gigantische Datenmengen und digitale Helfer erlauben es, unsere Realität immer genauer zu planen und zu nutzen. Bedeutet das maximale persönliche Freiheit? Oder klafft zwischen dem Faktor Mensch und der KI doch eine Riesenlücke? Diese fünf Dokus suchen nach Antworten in unserem Selbsverständnis.

Warum ihr unbedingt an einem Hackathon teilnehmen solltet, aber nicht an jedem – Hackathons haben wenig mit klassischem Hacken zu tun. Es ist ein Coder-Wettbewerb für Programmierer, Designer oder auch Business-Analysten. Richtig organisiert, bietet eine solche Veranstaltung großartige Chancen für Unternehmen und Teilnehmer.

Artikel 15: So gefährdet das Leistungsschutzrecht die Digitalwirtschaft – Europaweit demonstrieren Menschen gegen die geplante Reform des Urheberrechts, während die Befürworter versprechen, Urheber künftig besser zu vergüten. Doch worum geht es genau?