Unsere Linktipps aus dem September

Regentage laden zum Lesen ein und wir stellen wieder vor, was wir in der Zeit lesen. Auf Twitter und Facebook gibt es unsere Empfehlungen wie gewohnt tagesaktuell – hier freuen wir uns auch über Feedback und Verlinkungen aus der Community. Ansonsten wünschen wir viel Lesevergnügen!

Click on: Create – Vor 30 Jahren wurde das „Zentrum für Kunst und Medien“ gegründet, um „die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben“. Heute ist es wichtiger denn je.

Sukzessiver Ausbau der Karlsruher Cyberwehr – Für Betroffene, die ihren Unternehmenssitz im Stadtgebiet Karlsruhe haben, gibt es seit einem Jahr die Notfallnummer 0800-Cyberwehr der Cyberwehr Baden-Württemberg, die umgehend fachliche Hilfe verspricht.

Zukunft gestalten beim Beyond Festival in der experimenta – Immersion, künstliche und künstlerische Intelligenz sowie die Philosophie des Experiments stehen im Fokus des achten Beyond Festival, das nach Karlsruhe nun vom 27. bis 29. September in Deutschlands größtem Science Center, „experimenta“, in Heilbronn stattfindet.

Slack startet lokales Daten-Hosting – Der Business-Messenger Slack lässt sich künftig auch über lokale Rechenzentren in Deutschland nutzen. Allerdings ist das lokale Daten-Hosting der zahlenden Kundschaft vorbehalten.

Neutrinowaage am KIT: Erster Erfolg für Jäger der „Geisterteilchen“ – Nach einer nur vierwöchigen Messphase konnte die gigantische Neutrinowaage am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Masse dieser unvorstellbar winzigen Elementarteilchen bereits deutlich präzisieren.

Schlosslichtspiele in Karlsruhe waren wieder Anziehungspunkt – 39 Tage lang gabs am Karlsruher Schloss die Lichtspiele, die kreativen Projektionen an der Fassade – mit einem erneut überwältigenden Erfolg! Rund 316.000 Menschen sahen sich das abendliche und sehenswerte Spektakel an.

Sozialminister Lucha besucht Karlsruher FZI: „Kreative Köpfe“ – Baden-Württembergs Sozialminister, Manfred „Manne“ Lucha, lobte bei einem Besuch des FZI Forschungszentrum Informatik, Ende der vergangenen Woche, die Forschungen zur Digitalisierung der Pflegebranche.

QS-Ranking: sehr gute Berufschancen dank KIT – Das KIT ist unter den besten sieben Prozent des Rankings. Im Fokus dieser Rangliste steht die Vorbereitung von Absolventinnen und Absolventen einer Hochschule auf den Arbeitsmarkt. Das KIT schneidet hier unter anderem bei den Indikatoren „Kooperation mit Arbeitgebern“, „Reputation unter Arbeitgebern“ und bei „Anteil beschäftigter Alumni“ sehr gut ab.

Mit Low-Code die Digitale Transformation vorantreiben – Software-Anwendungen, die durch ein Baukastenprinzip Geschäftsprozesse vereinfachen und verlässlicher machen und auch noch Kosten sparen, haben ihren Ursprung in den 90er Jahren und sind heute aus der modernen IT-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Unsere Plattform INOPAI ist ein gutes Beispiel für eine Low-Code Plattform.

Technologien erforschen, Digitalisierung verstehen: expedition d zu Gast in Karlsruhe – In einem zweistöckigen Truck lernen Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientie­rungs­phase, was Digitalisierung bedeutet, wie sie die Berufe verändert und wie sie selbst diese Entwicklung mitgestalten können.