Spätestens seit Frühjahr 2020 ist das Thema Videokonferenzen Teil unseres geschäftlichen, gesellschaftlichen sowie privaten Alltags geworden. Videokonferenzen sind seit diesem Jahr kein elitäres Kommunikationsmittel mehr. Sie haben sich ihren Weg in die Arbeitswelt gebahnt und sich als alltagstaugliches Tool bei der virtuellen Zusammenarbeit bewährt.

Es gibt eine Vielzahl an (vor allem amerikanischen) Software-Anbietern, die hierzu Lösungen anbieten. Diese Videokonferenz-Tools haben allerdings oftmals in Punkto Datenschutz ihre Probleme und setzen meistens die Installation einer Software oder App auf dem Endgerät voraus. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz gibt es u.a. von Datenschutzbeauftragen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Berlin. Zu dieser Gemengelage kommt, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) das Privacy Shield Abkommen zwischen Europa und Amerika als ungültig erklärt hat.

Kurzum: Es zeigt sich, dass die selbst installierten Open-Source-Lösungen den nötigen Grad an Datenschutz bieten, für die Installation und den Betrieb jedoch IT-Fachwissen benötigt wird. 

Vor diesem Hintergrund freuen wir uns den Software-Service INOPAI Videokonferenz anbieten zu können, der zu 100% in Europa (Deutschland) entwickelt und betrieben wird und als rein webbasierte und plattformunabhängige Lösung angeboten wird.

Leistungsumfang, Kosten und Systemvoraussetzungen 

Leistungsumfang       

  • 1 Konferenzraum für bis zu 20 gleichzeitige TeilnehmerInnen
  • Video-, Audio- und Bildschirmkonferenz
  • Beliebig viele registrierte Administratoren
  • Dauerhafte Konferenz-Webadresse für registrierte TeilnehmerInnen
  • Gastteilnahme ohne Registrierung möglich, optional mit Passwort

Leistungen und Kosten
5 € pro Konferenzraum und Monat zzgl. MwSt. – erster Monat kostenfrei. Sie können damit beliebig lange Konferenzen abhalten, es ist immer eine Konferenz zur gleichen Zeit möglich. 

Registrierung und Bestellung https://inopai.com/webform/RL8gt777sbd1IqUY/

Systemvoraussetzungen

  • 100% webbasiert. Außer einem aktuellen Browser und einer Internetverbindung sind keine weiteren Voraussetzung nötig.
  • 100% plattformunabhängig. Daher mit Windows, MacOS oder Linux nutzbar. Für mobile Endgeräte gibt es eine iOS App und Android App, hier gilt zu beachten, dass diese ggfs. Daten an einen Drittanbieter senden, daher raten wir von einem Einsatz vorerst ab.

Datenschutz und technischer Hintergrund

NETSYNO legt seit Gründung einen Schwerpunkt auf modernste Web-Plattformen kombiniert mit höchsten Datenschutzstandards. Beide Eigenschaften kommen bei der INOPAI Videokonferenz voll zum Tragen:

Die Webanwendung INOPAI Konferenz basiert auf der NETSYNO eigenen Software-Plattform INOPAI. Als Basis für die Videokonferenzfunktion ist die Open-Source-Plattform Jitsi im Einsatz.

Sowohl INOPAI als auch Jitsi laufen auf einem Server-Cluster der NETSYNO Software GmbH in einem Rechenzentrum in Deutschland und sind somit Datenschutzkonform und bereit für den Einsatz in Unternehmen, Vereinen, Hochschulen, Schulen oder Landes- und Bundesministerien. Das Hosting erfolgt in Rechenzentren in Karlsruhe, Nürnberg und Frankfurt am Main. Wenn eine Auftragsdatenverarbeitung gewünscht ist, geben Sie das gerne direkt bei der Registrierung und Bestellung an.

INOPAI Konferenz nutzen: So geht’s

Nach der Bestellung erhalten Sie eine E-Mail mit einer Einladung zu Ihrem persönlichen Konferenzraum (Gruppe). Als Administrator einer Gruppe können Sie ganz einfach Videokonferenzen starten.

  1. Öffnen Sie im Gruppenmenü den Menüpunkt “Video-Konferenz”.
  1. Vergeben Sie optional ein Passwort für die Konferenz.
  2. Um eine öffentliche Konferenz zu erstellen, aktivieren Sie die Checkbox “Anonyme Nutzer zulassen”. Mit dieser Funktion erlauben Sie TeilnehmerInnen in der Konferenz, die keinen aktiven Account für Ihren Konferenzraum haben.
  3. Klicken Sie auf „Erstellen“, um die Konferenz zu starten.
  1. Um Nutzer zur Konferenz einzuladen, kopieren Sie den Link zur Konferenz mit dem “Kopier”-Button und teilen den Link via E-Mail oder anderem Messenger. Mitglieder der INOPAI Konferenz Gruppe können der Konferenz über das Gruppenmenü beitreten. 
  2. Um die Einstellungen der Konferenz zu ändern, klicken Sie auf “Ändern”.
  3. Um der Konferenz beizutreten, klicken Sie auf “Beitreten”.

In einer Konferenz können Sie verschiedene Funktionen nutzen:

  • Video
  • Audio
  • Bildschirmfreigabe
  • Hand heben
  • Chat Funktion
  • Tracking der Redezeit aller TeilnehmerInnen

Haben Sie Fragen zur INOPAI Videokonferenz oder möchten Sie mehr über die Plattform INOPAI erfahren? Sprechen Sie uns gerne an.

Dominik Stober
Prokurist
dst@netsyno.com