NETSYNO stellt INOPAI auf dem NachfolgerForum 2019 vor

Am 14. und 15. Oktober 2019 findet im Europa-Park (Rust) das NachfolgerForum 2019 für Unternehmer*innen, Nachfolger*innen und Investoren*innen statt. Auf einem Gemeinschaftsstand mit der bwcon präsentieren wir von NETSYNO unsere Digitalisierungsplattform INOPAI.

Das NachfolgerForum hilft Nachfolge in Unternehmen strategisch zu gestalten und zu unterstützen und versteht sich dabei als Plattform zum Kennenlernen für Nachfolger-Suchende Unternehmen*innen, strategisch wachsende Unternehmen, potenzielle Nachfolger*innen und Investoren*innen.

In Deutschland planen ca. 750.000 mittelständische Unternehmer*innen bis 2023 das Unternehmen zu übergeben oder zu verkaufen. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 40 % dieser Unternehmen keinen Nachfolger finden. Die Unternehmensübergabe wird daher zu einer zentralen Herausforderung für den Mittelstand. Es ist nicht nur entscheidend, Nachfolger zu finden, sondern auch, sie erfolgreich zu etablieren.

Quelle: https://nachfolgerforum.de/ueber-das-forum/
Grußwort Prof. Dr. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher
Continue reading

Rezension „GRM – Brainfuck” von Sibylle Berg im Kontext von Digitalisierung, Globalisierung, Kapitalismus und Populismus

Der Autorin Sibylle Berg ist mit ihrem aktuellen Roman „GRM – Brainfuck“ etwas Besonderes gelungen: Eine packende, sehr trockene und auf den Punkt gebrachte Gesellschaftskritik in Zeiten von Digitalisierung, Globalisierung, Kapitalismus und Populismus. Es folgt eine Rezension des Buches unseres Kollegen und Geschäftsführers Jonathan Denner.

Vorne weg

Warum besprechen wir auf unserem Unternehmensblog eine Rezension zu einem gesellschaftskritischen Roman? Wir bei NETSYNO arbeiten an der Schnittstelle der drei genannten gesellschaftlichen Entwicklungen (Digitalisierung, Globalisierung und Kapitalismus) und positionieren uns entschieden gegen den vierten Trend des Populismus. Wir interessieren uns neben den wirtschaftlichen und technischen Möglichkeiten, ebenso für die Auswirkungen dieser Phänomene auf die Gesellschaft und unsere Arbeitswelt. Das Buch von Sibylle Berg ist eine Möglichkeit, sich mit den Auswirkungen in gar nicht so ferner Zukunft auseinander zu setzen und den Status quo zu hinterfragen.

Zum Inhalt

Sibylle Berg legt mit GRM einen Roman vor, der nahtlos an Werke wie zum Beispiel 1984 (George Orwell) oder Brave New World (Huxley) anknüpfen kann und doch ganz anders ist. Gemeinsam haben die drei Werke, dass sie ein dystopisches Bild einer Gesellschaft zeichnen, die von einer Minderheit dominiert wird.  Continue reading

NETSYNO hat die Deutsche Pflegeboerse übernommen

Viele ältere Menschen haben den Wunsch, so lange es geht zu Hause zu wohnen und möchten ihr gewohntes Umfeld nicht aufgeben. Manchmal reichen die normalen Leistungen der ambulanten Pflegedienste jedoch nicht mehr aus. Auf der Plattform www.deutschepflegeboerse.de finden Pflegebedürftige und deren Angehörigen ganz bequem eine passende Haushaltshilfe, Betreuungskraft oder professionelle Pflegekraft für die Betreuung zu Hause.

Auf der Webseite stellen sich examinierte Pflegekräfte, Pflegehilfen, Betreuungskräfte und Haushaltshilfen aus Deutschland und dem EU-Ausland vor. Die Betreuungskräfte übernehmen die Hilfe im Haushalt (einkaufen, putzen, waschen, etc.) und grundpflegerische Tätigkeiten (Körperpflege, Ernährung, Mobilität). Die aufwendige und teils kostspielige Kommunikation über Vermittlungsagenturen entfällt, da Interessenten über die Plattform direkt Kontakt mit der Pflegekraft bzw. deren Arbeitgeber aufnehmen können, ohne Umwege.

Continue reading

NETSYNO eröffnet Büro in Plovdiv (Bulgarien)

Im September 2018 haben wir unsere bulgarische Tochterfirma NETSYNO Bulgaria EOOD gegründet. Innerhalb von drei Monaten konnten wir sieben festangestellte sowie weitere freiberufliche Kollegen für uns gewinnen. Vor diesem Hintergrund und dem absehbaren Wachstum der NETSYNO Bulgaria EOOD, haben wir zu Beginn des Jahres 2019 ein zweites Büro in Plovdiv eröffnet.

Continue reading

Spannende Vorträge über (digitale) Parallelwelten beim Colloquium Fundamentale

Von abgeschotteten Diaspora-Gemeinschaften über kriminelle Vereinigungen bis hin zu Hinterzimmer-Politik und unseren persönlichen, digitalen Filterblasen – es gibt unterschiedliche Parallelwelten. Deren Konstellationen sowie die möglichen Gefahren oder Chancen für unseren demokratischen Rechtsstaat hinterfragte das Colloquium Fundamentale “Parallelwelten – eine Gefahr für die Demokratie?” im Wintersemester 2017/18, eine Veranstaltungsreihe des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).


Continue reading

Karlsruher Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 31. März 2019

Am 15. März starten die 6. Karlsruher Wochen gegen Rassismus und laden mit einem vielfältigen Angebot ein, sich mit dem Thema Rassismus, sowie allen anderen Formen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit, auseinander zu setzen und sich dagegen zu engagieren. Zahlreiche Vereine und Organisationen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft veranstalten Workshops, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Musik- und Theateraufführungen sowie Begegnungsveranstaltungen.

Das Leitmotiv der Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2019 ist die Kernaussage des ersten Artikels unseres Grundgesetzes, die besagt: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, schreibt dazu der Wahl des Leitmotivs: „Die Menschenwürde kann und darf nicht von der zugeschriebenen „Rasse“, der Heimat und Herkunft, den religiösen oder politischen Anschauungen, dem Geschlecht, der Sprache, der Abstammung, dem Glauben, der sexuellen Orientierung oder einer eventuellen Behinderung abhängen. Sie ist nicht nur das Recht jeder und jedes Einzelnen, sondern auch Fundament unseres friedlichen Zusammenlebens. Deshalb ist jede Diskriminierung nicht nur ein Anschlag auf ein Individuum, sondern auch eine Verletzung der Grundlagen unserer Gesellschaft.“ Continue reading

NETSYNO Design Methoden: Teil 1

Im ersten Artikel unserer kleinen Blogserie, haben wir über das Konzept des Human Centered Design gesprochen, welches in unseren Entwicklungsprozessen seinen Einsatz finden. Als nächstes werfen wir einen genaueren Blick auf die Methoden Story Mapping und Personas.

Story Mapping

Die Methode des Story Mapping dient dazu, Anforderungen an ein Produkt aus Sicht des Nutzers abzubilden mit dem Ziel der bestmöglichen User Experience.

Die User Tasks, also die Aufgaben, die aus Benutzersicht mit der Software zu erledigen sind, werden auf Karteikarten notiert. Der Moderator ordnet die User Tasks horizontal und sequenziell an. Es wird die bestmögliche Ordnung angestrebt, auch wenn klar ist, dass sich nicht alle Aufgaben sequenziell abbilden lassen. User Tasks, die sich einem anderen User Task zuordnen lassen, werden zu Subtasks. Sind alle User Tasks auf dem Board, werden diese Tasks zu Activities zusammengefasst.

Über die vertikale Ebene des Story Mapping lässt sich eine Releaseplanung durchführen. Wichtige User Tasks werden nach oben geschoben, eher weniger wichtige nach unten. Die Karten können nun so angeordnet werden, dass ein Walking Skeleton mit einem Minimum Viable Product entsteht.

Grafik: Paulina Matuszak

Continue reading

Danke für 10 schöne Jahre NETSYNO und ein spannendes Jahr 2018!

Wir müssen ehrlich sagen: dieses Jahr war ganz schön was los im Hause NETSYNO. Aber der Reihe nach.

Wir haben 10 Jahre NETSYNO gefeiert

2008 wurde das StartUp nwebs gegründet, aus dem ein paar Jahre später dann die NETSYNO Software GmbH entstand. Heute sind wir ein mittelständisches Softwareunternehmen, dessen interdisziplinäres Team stetig wächst und wir freuen uns, dieses Jahr unser 10-jähriges Firmenjubiläum gefeiert zu haben. Also zog es uns dort hin, wo alles begann: zum Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (Kurz: CIE) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wo wir im Juni das 93. Gründergrillen gehostet haben.

Continue reading