Unsere Linktipps aus dem Juli

Der Sommer ist da und damit Zeit, auf unsere Linktipps aus dem vergangenen Monat zurück zu blicken. Auf Twitter und Facebook gibt es unsere Empfehlungen wie gewohnt tagesaktuell – hier freuen wir uns auch über Feedback und Verlinkungen aus der Community! Ansonsten wünschen wir viel Lesevergnügen!

Jetzt will Maas an die Algorithmen – Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) warnt vor den gesellschaftlichen Auswirkungen der Macht von Algorithmen und fordert ein neues Antidiskriminierungsgesetz für den digitalen Lebensbereich. In Anlehnung an das zehn Jahre alte Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) spricht sich Maas für ein “digitales AGG, ein Antidiskriminierungsgesetz für Algorithmen gegen digitale Diskriminierung und für vorurteilsfreies Programmieren” aus.

Digitalisierung: Kleiner Handwerksbetrieb, große Ersparnis – Matthias Vielstädte setzt seit mehr als 15 Jahren auf Digitalisierung. Die Bilanz: Klare Strukturen, Kostenersparnis, zufriedene Kunden und Mitarbeiter. Doch längst nicht alle Handwerksbetriebe sehen diese Chancen, ergibt eine aktuelle Studie.

Wirtschaftsministerkonferenz: Baden Württemberg bringt sich bei der Digitalisierung erfolgreich ein – Baden-Württemberg hat sich im Rahmen der diesjährigen Wirtschaftsministerkonferenz mit drei Initiativen zum Schwerpunktthema „Digitalisierung“ erfolgreich eingebracht. Dabei war ein zentrales Anliegen, die Standardisierung stärker voran zu treiben.

Deutsche Post und Ford bauen Elektro-Transporter – Die Deutsche Post und der Automobilhersteller Ford gehen bei der Produktion von elektrisch betriebenen Lieferwagen eine Partnerschaft ein. Baubeginn ist bereits im Juli dieses Jahres.

Kaufen, kaufen, kaufen – Die Serie “Kaufen, kaufen, kaufen” von DIE ZEIT zeigt, wie die Digitalisierung unseren Konsum verändert.

Behandelt eure Mitarbeiter endlich wie Erwachsene! – Führung wird oft mit Fürsorge verwechselt. Unternehmen ziehen eine Regel nach der anderen ein. Warum das voll nach hinten losgeht.

 

 

Flexibles Arbeiten: Wir wollen Freiheit, keinen festen Platz – Digitalnomaden erwarten flexible Arbeitszeiten und suchen Jobs, die ihnen reichlich Freiheit lassen. Ist das zu viel verlangt?

Deutsche Schüler blamieren die Planer des Turbo-Abiturs – Der Plan, Jugendliche schneller auf den Arbeitsmarkt zu bringen, ist gescheitert. Viele drängen ins Sabbat-Jahr. Noch erschreckender ist allerdings die geringe digitale Affinität deutscher Schüler.

Digitale Wirtschaft: Drei viertel dürfen von Zuhause arbeiten – Örtlich und zeitlich flexible Arbeitsformen sind zumindest in der Digitalbranche weit verbreitet. Das geht aus einer Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. unter 712 Arbeitnehmern seiner Mitglieder hervor. Demnach dürfen drei von vier Arbeitnehmern von Zuhause arbeiten – dennoch ist das seitens der Arbeitgeber oft unerwünscht. Die Ergebnisse zeigen zudem, dass die Grenzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit verschwimmen.

Chaos macht Schule: Wie Hacker sich die Digitalbildung wünschen – So wie bisher kann es mit der (kaum vorhandenen) Digitalbildung an Schulen nicht weitergehen, finden die Technikvermittler der CCC-Initiative „Chaos macht Schule“. Sie fordern neben einer besseren Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte unter anderem hauptamtliche Schuladministratoren und Open Source als Bildungsstandard.

Hackerstolz: „Die Nerds von damals haben den Alltag für jeden erleichtert.“ – Technik und Code gemeinsam verstehen und erleben – das hat sich der Verein Hackerstolz aus Mannheim zur Aufgabe gemacht. Und wortwörtlich stolz auf das bisher Erreichte kann der Verein auch sein: Hackerstolz kommt auf mittlerweile 75 Mitglieder und veranstaltet 20 Veranstaltungen pro Jahr.

Digitale Transformation: Deutschland vs. USA – Eine aktuelle und repräsentative Studie hat sich die digitale Transformation der USA und Deutschland vorgenommen und deutsche Unternehmen mit US-Unternehmen verglichen. Klar, ein Vergleich der hinkt. Dennoch, die Autoren fragen sich, „wo denn nun die größten ‚digitalen‘ Unterschiede liegen und bestätigt sich die Vorreiter-Rolle der USA? Und was können Apple, Amazon und Google, was Siemens, Bosch und Bayer nicht können?“