Rückblick auf den Karlsruher Entwicklertag 2018

Vom 20. bis zum 22. Juni fand in Karlsruhe die Konferenz „Karlsruher Entwicklertag“ unter dem übergeordneten Motto „Agilität, Qualität, Innovation“ statt. Der Karlsruher Entwicklertag findet seit 2005 statt. Die ursprünglich eintägige Grassroot-Veranstaltung hat sich zu einer Art Marke in der IT-Region rund um die Fächerstadt entwickelt. Auch unser Entwickler Michael Kreim war an einem der drei Konferenztage zu Gast und hat sich einige Vorträge angehört.

Foto: https://entwicklertag.de/karlsruhe/2018/

Zuerst ging es zum Vortrag „Web Assembly – eine Revolution des Webs“ von Florian Bader. Bader ist Senior Consultant bei der AIT GmbH & Co. KG in Stuttgart. In seinem Vortrag ging es darum, wie JavaScript langsam Konkurrenz von dem Low-Level Bytecode Format Web Assembly bekommt, welche Vorteile und Nachteile das neue Format mit sich bringt und für welche Anwendungsfälle es besonders geeignet ist.

Weiter ging es zum Vortrag „Progressive Web Apps: Das Ende der App-Stores oder über-hyptes Buzzword-Bingo?“ von Steffen Jahr. Er arbeitet als Softwareentwickler bei der Thinktecture AG und entwickelt dort Cross-Plattform-Lösungen mit HTML5 und JavaScript. 2015 wurden Progressive Web Apps (PWA) von Google in Umlauf gebracht und erfahren seither große Beachtung. Sie versprechen Offlinefähigkeit, sollen installierbar sein, können Push-Benachrichtigungen und einiges mehr. Doch was gibt es bei der Entwicklung zu beachten und wie sieht die Unterstützung solcher PWAs auf verschiedenen Plattformen und Browsern aus?

Ebenfalls spannend für Michael war der Vortrag „Modern Web Fun: Was die Web-Plattform alles kann“ von Christian Liebel. Liebel entwickelt bei Thinktecture in Karlsruhe moderne Cross-Plattform-Apps auf Basis von Angular, Cordova, Electron, Node.js und .NET. In seinem Vortrag zeigte er, was moderne Webtechnologien aus dem Umfeld von HTML5, JavaScript und CSS3 im Jahr 2018 alles leisten können.

Foto: https://entwicklertag.de/karlsruhe/2018/

Wir freuen uns bei NETSYNO immer, wenn Teammitglieder von sich aus den Wunsch äußern, an Konferenzen, Barcamps oder anderen Events teilzunehmen und so frischen Wind ins Team bringen. Besonders wenn der Inhalt, so wie bei dem Karlsruher Entwicklertag, sogar mit aktuellen Projekten in unserem Haus zu tun hat.

Wer beim Entwicklertag nicht dabei sein konnte, der hat die Möglichkeit, sich auf Youtube einige der Vorträge anzuschauen: https://www.youtube.com/playlist?list=PLvaPr-ymbV3YazOOymvHCry7N4pxQXOx4

Wir haben uns einen Vortrag herausgepickt, der vielleicht auch für Nicht-Entwickler ganz spannend ist: Rolf Dräther, selbstständiger Berater, Trainer und Coach, referiert zum Thema “Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation: Die Führungskraft in der agilen Transformation”.

Weitere Infos zur Konferenz und den einzelnen Referenten und Vorträgen finden sich auf https://entwicklertag.de/karlsruhe/2018 oder auf Twitter unter dem Hashtag #etka18.