Viele ältere Menschen haben den Wunsch, so lange es geht zu Hause zu wohnen und möchten ihr gewohntes Umfeld nicht aufgeben. Manchmal reichen die normalen Leistungen der ambulanten Pflegedienste jedoch nicht mehr aus. Auf der Plattform www.deutschepflegeboerse.de finden Pflegebedürftige und deren Angehörigen ganz bequem eine passende Haushaltshilfe, Betreuungskraft oder professionelle Pflegekraft für die Betreuung zu Hause.

Auf der Webseite stellen sich examinierte Pflegekräfte, Pflegehilfen, Betreuungskräfte und Haushaltshilfen aus Deutschland und dem EU-Ausland vor. Die Betreuungskräfte übernehmen die Hilfe im Haushalt (einkaufen, putzen, waschen, etc.) und grundpflegerische Tätigkeiten (Körperpflege, Ernährung, Mobilität). Die aufwendige und teils kostspielige Kommunikation über Vermittlungsagenturen entfällt, da Interessenten über die Plattform direkt Kontakt mit der Pflegekraft bzw. deren Arbeitgeber aufnehmen können, ohne Umwege.

Die Deutsche Pflegeboerse schafft Transparenz in der Pflege

Gegründet wurde die Deutsche Pflegeboerse von Thomas Kassel und Adriano Pierobon. Sie waren der Meinung, dass man die Suche nach einer passenden Pflegekraft einfacher und transparenter gestalten kann. Über Ihre Plattform haben Nutzer die Möglichkeit, direkten Kontakt zum Arbeitgeber einer Pflegekraft oder Haushaltshilfe aufzunehmen, ohne Umwege. Damit wird die bundesweite Suche nach deutschen und osteuropäischen Pflegekräften und Haushaltshilfen vereinfacht und die dringend benötigte Transparenz von Angebot und Kosten gewährleistet. Durch den direkten Kontakt finden Angehörige genau die Pflegekraft, die ihnen für die Pflegeperson am geeignetsten erscheint.

Neben der Qualifikation der Pflegekraft sollte es natürlich vor allem auch zwischenmenschlich passen, damit Mutter, Vater oder der Ehepartner sich auch wirklich wohl fühlen. Genau dies ist jedoch nicht immer leicht, denn meistens können Angehörige die Pflegekraft, die oft aus osteuropäischen Ländern wie Ungarn, Polen oder Rumänien kommt, nicht persönlich auswählen. Die Personalentscheidungen übernehmen an dieser Stelle Vermittlungsagenturen oder andere zwischengeschaltete Instanzen. Nicht selten bedeutet dieses Auswahlverfahren für die Angehörigen der Pflegebedürftigen einen hohen organisatorischen Aufwand und zusätzliche Belastungen, in einer für die Familie bereits schwierigen Situation.

Die Deutsche Pflegeboerse umgeht diese zeit- und kostenaufwendige Prozedur. Das schafft Transparenz und Vertrauen.

Von der Umsetzung der Plattform zur Übernahme der Deutschen Pflegeboerse

Die technische Umsetzung und Entwicklung von der Idee bis zum Start der Deutschen Pflegeboerse hat seit Gründung im Jahr 2016 unser Team von NETSYNO übernommen. „Der IT-Dienstleister NETSYNO unterstützt uns bei Entwicklung und Umsetzung zuverlässig, innovativ und kompetent. Beeindruckend ist die Kombination aus dem Verständnis für Geschäftsmodelle im Internet, der Expertise für User Experience und der tadellosen technischen Umsetzung der Plattform hin bis zum Betrieb nach deutschem Datenschutz“, sagte der Gründer Thomas Kassel über unsere Zusammenarbeit.

3 Jahre später kam es dann zu einem Gespräch, das so nicht geplant war. Der Gründer Herr Kassel hat uns angeboten, die Deutsche Pflegebörse zu übernehmen: Rückwirkend zum 01.01.2019 hat NETSYNO am 17.01.2019 offiziell die Pflegeboerse GmbH von Thomas Kassel übernommen. Der Gründer ist in verschiedenen anderen Projekten und Unternehmen tätig, sodass zu wenig Zeit für den Ausbau der Deutschen Pflegeboerse blieb. Da wir die Plattform entwickelt haben und große Ausbaumöglichkeiten bei der Deutschen Pflegeboerse sehen, haben wir die Plattform als Tochterfirma übernommen. Wir konnten während der Übernahme Herrn Kassel als Beirat gewinnen und damit weiter auf sein breites Wissen über die für uns neue Branche zurückgreifen, um gemeinsam die Deutsche Pflegebörse auszubauen.

Für NETSYNO bietet diese Tochterfirma die Möglichkeit die Geschäftstätigkeit weiter zu diversifizieren. Neben der bekannten Kerntätigkeit „Digitalisierung von Produkten & Prozessen mit webbasierten Plattformen“ mit dem Fokus auf Industrieunternehmen und öffentliche Einrichtungen für Bund und Länder, erweitern wir unser Portfolio bewusst um ein reines Plattformgeschäft. Für diese Aufgabe ist eine Mitarbeiterin bei Kauf der Pflegeboerse GmbH mit übernommen worden und drei Kolleginnen und Kollegen aus dem NETSYNO Team arbeiten nach Bedarf für die Pflegebörse. Darüber hinaus sehen wir die Pflegebörse als Lernprojekt, um unser Online-Marketing-Know-How auszubauen und unsere Expertise im Endkonsumentengeschäft zu erweitern. Die erste bereits durchgeführte Werbekampagne sowie diverse Gespräche mit Akteuren der Branche, zeigen vielversprechende Rückmeldungen.

Sie möchten mehr über die Deutsche Pflegeboerse oder unsere Arbeit erfahren? Sprechen Sie uns gerne an!

Dominik Stober
Prokurist
dst@netsyno.com