Volles Programm auf der DMEXCO 2019

Zwei Tage lang ging es auf der DMEXCO in Köln um digitale Wirtschaft, Marketing und Innovation. Hier kamen Branchenführer, Marketing- und Medienprofis sowie Technologie- und Innovationstreiber in Köln zusammen, um gemeinsam die digitale Agenda zu definieren.

© Koelnmesse

Auf der DMEXCO unterwegs zu sein, hat sich ein bisschen angefühlt wie offline im Internet zu surfen. Mit einem Kaffee in der Hand spaziert man von Slack über Paypal hin zu Google und Facebook und kann sich an jedem Stand unkompliziert über neue Services informieren. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass die großen Unternehmen auf der DMEXCO vorwiegend Präsenz zeigen wollten, denn die wirklich spannenden Ideen und Innovationen habe ich eher bei den kleineren Unternehmen gefunden.

© Gianna Reich / NETSYNO

Die Karlsruher zu Gast in Köln

Einen schönen Zufall gab es auf der DMEXCO auch, und zwar kam ich mit den Gründern der Plattform www.styng.com ins Gespräch. STYNG ist eine Tattoo-Plattform, auf der nach Künstlern, Studios und Tattoomotiven gesucht werden kann. „Wir, von STYNG, haben den Traum von einer moderneren und transparenten Tattoobranche, bei der nur noch die Kunst und die persönliche Entfaltung des Künstlers sowie des Kunden im Vordergrund stehen.“ Wie sich herausstellte, wird das Team von STYNG vom Cyberforum betreut, die wiederrum ein Netzwerkpartner von NETSYNO sind.

Vom Podcast gelernt

Neben der Messe selbst, hatten Besucher der DMEXCO auch die Möglichkeit, verschiedene Vorträge und Workshops im Rahmen der DMEXCO Conference zu besuchen. Der Andrang war oft groß und das Angebot wurde gut genutzt. Sehr inspirierend fand ich den Vortrag von Charlotte Roche, die für Spotify zu Gast war und über ihren Podcast „Paardiologie“ sprach. Zwar ist Podcasting nichts, mit dem ich mich beruflich auseinandersetze, allerdings sprach Roche auch viel mehr darüber, wie wichtig es ist, Menschen mit echten Inhalten zu begegnen. In ihrem Podcast spricht sie, im Dialog mit ihrem Mann, über die Probleme in ihrer Ehe. Roche sagt, es sei unglaublich wichtig, auch mal ehrlich zuzugeben, was nicht gut im Leben läuft und das man über diese Ehrlichkeit viel stärkere Anknüpfpunkte zu anderen Menschen findet, weil alle denken: „Wow, ich bin nicht allein mit diesem Problem.“. Ich finde diesen Ansatz gut und der Erfolg des Podcasts „Paardiologie“ gibt Charlotte Roche auf jeden Fall Recht in ihren Aussagen.

© Gianna Reich / NETSYNO

Ich nehme auf jeden Fall viele Eindrücke, Kontakte und Inspirationen von der DMEXCO mit und war insgesamt von dem Angebot und den Menschen vor Ort positiv überrascht. Eine schöne Zusammenfassung der Messe findet sich übrigens auch in diesem Artikel: https://meedia.de/2019/09/13/mit-spotify-rms-und-charlotte-roche-audio-wird-nach-wie-vor-vom-marketing-stiefmuetterlich-behandelt/

Sie möchten mehr über den Besuch auf der DMEXCO oder unsere Arbeit erfahren? Sprechen Sie uns gerne an!

Gianna Reich
Communication & Media
gr@netsyno.com