In den vergangenen Woche haben wir gemeinsam mit einer renommierten Klinikgruppe aus Süddeutschland einen vollständig digitalen Prozess für die Verwaltung und das Controlling von Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 (Corona) für Klinikpersonal entwickelt und auf Basis von INOPAI umgesetzt. Die Lösung wird seit dem 16. November 2020 in 9 Kliniken eingesetzt.

Funktionsumfang

Schnelltest in einem Testzentrum

Die Probanden können über einen QR-Code oder mittels eines einfachen Weblinks ein Web-Formular öffnen und sich selber für einen Schnelltest registrieren. Die Daten werden direkt an die Mitarbeiter des Testzentrums übermittelt und sind nur für jene einsehbar. Nach Eingabe der Daten, Durchführung des Tests durch klinisches Fachpersonal und einer Wartezeit von 15-20 Minuten, werden die Mitarbeiter direkt vor Ort, per E-Mail oder SMS über das Testergebnis informiert. 

Im Falle eines positiven Befundes werden die Daten digital an den betriebsärztlichen Dienst und an die Krankenhaushygiene übermittelt. Diese übernehmen die nächsten Schritte wie z.B. PCR-Test und Dokumentation. Externe Mitarbeiter:innen (z.B. Handwerker, IT-Dienstleister) bekommen einen Bericht zur Vorlage bei ihrem Hausarzt

Im Falle eines negativen Befundes werden die Daten zur Archivierung und Abrechnung an die Krankenhaushygiene übermittelt. Externe Mitarbeiter:innen bekommen einen Passierschein, so dass sie sich an diesem Tag im Krankenhaus bewegen können.

Schnelltest unter Kollegen/innen 

Medizinisches Fachpersonal, wie z.B. Krankenschwester, Kranken- und Gesundheitspflege, Ärzten/innen, können sich gegenseitig testen. Diese Tests können ebenfalls über das Web-Formular dokumentiert und übermittelt werden. Nach Eingabe des Testergebnis werden die Daten direkt an die Krankenhaushygiene und im positiven Falle an den betriebsärztlichen Dienst übermittelt.

Auswertung

Die so erhobenen Testergebnisse können in Echtzeit ausgewertet werden und ggfs. genutzt werden, um Infektionsherde direkt einzudämmen oder die Abrechnung vorzubereiten. Sowohl die Krankenhaushygiene, als auch der betriebsärztlicher Dienst werden bei positiven Testergebnisse zusätzlich per E-Mail benachrichtigt.

Vorteile für den Klinikalltag

  1. Klar definierte und effiziente Prozesse
  2. Einfache digitale Dokumentation zur Nachverfolgung und Abrechnung
  3. Keine Warteschlange durch E-Mail.-/SMS-Benachrichtigung in Testzentren
  4. Datenschutzkonforme Datenverarbeitung
  5. Keine Papierdokumentation
  6. Leistungsstarke Lösung zu fairem Preis 
  7. Kurzfristig einsetzbar (binnen 2-5 Arbeitstagen)
  8. Mit und für Experten aus der Praxis (neun Kliniken) entwickelt

Leistung und Kosten je Klinik

  • Initiale Konfiguration und Schulung: 1.000-3.000 € je nach Funktionsumfang
  • Laufende Kosten für Hosting, Betrieb und Support: 
    • 0,10 € pro Schnelltest
    • 0,10 € pro SMS Benachrichtigung 
    • Abrechnung erfolgt in 100er Einheiten
    • Festpreis möglich, kommen Sie gerne auf uns zu für passendes Angebot

Die App kann selbstverständlich auf die speziellen Bedürfnisse jeder Einrichtung angepasst werden. Eine gewünschte Anbindung an bestehende Systeme kann geprüft und umgesetzt werden. Wir haben ein flexibles Angebotsmodell und orientieren uns dabei an der geplanten Nutzung.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Registrierungs-App für Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen? Möchten Sie in Kontakt treten mit unseren Referenzpartnern? Kommen Sie gerne auf uns zu!

Annette Schönian
Tel: +49 (0) 179 266 1075
E-Mail: asc@netsyno.com 

Dominik Stober
Tel: +49 (0) 171 122 8679
E-Mail: dst@netsyno.com

Weitere Informationen zu NETSYNO: www.netsyno.com
Weitere Informationen zu INOPAI: www.inopai.com