Das Unternehmen Axelera beschäftigt sich mit den Themenkomplexen strategisches Marketing und Produktentwicklung bei Industrieunternehmen, das sind z.B. Maschinen- und Gerätebauer. Axelera bietet eine Webapplikation, die es ermöglicht, den Customer Value Prozess, insbesondere den Entwicklungsprozess von Industrieunternehmen, erheblich zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Unternehmen können die Kosten für die Entwicklung neuer Produkte reduzieren, deren Markteintritt beschleunigen und Risiken minimieren. Basierend auf der mehrjährigen Erfahrung der Axelera-Geschäftsführung im Bereich Forschung und Entwicklung, sowie Produktentwicklung im B2B-Umfeld, hat Axelera einen einzigartigen Prozess zur Entwicklung von User Requirement Specification (betrieblichen Lastenheft) entwickelt.

Konkret möglich wird dies, indem durch einen strukturierten Frageprozess sowohl interne als auch externe Daten, Bedürfnisse des Marktes sowie Trends gesammelt und zu einer – für jedes Unternehmen individuell zugeschnittenen – User Requirement Specification zusammengetragen werden.

Neue Innovationen schlank weiterentwickeln

Durch einen speziell entwickelten Risikoanalysenalgorithmus werden die Entscheidungen während eines Entwicklungsprojektes dokumentiert. Durch das hinzuziehen externen Einflussfaktoren, wie beispielsweise Marktgröße oder Positionierung, fokussiert sich der Axelera-Service insbesondere auf die strategische Komponente der Produktentwicklung. Axelera erweitert so die oftmals rein technischen Perspektive wie es bereits bestehende Lösung auf dem Markt derzeit tun, entscheidend.

Für Unternehmen ergeben sich gleich mehrere Mehrwerte aus der Nutzung von Axelera:

  • Eine schnellere Identifikation, Selektion und Entwicklung von neuen bzw. bestehenden Industrieprodukten
  • Die Bestimmung des Produktpreises
  • Die Auswahl des passenden Vertriebskanals um den Kunden zu erreichen
  • Die Grundlage für die Entwicklung und Implementierung von Werbe- und Verkaufsstrategien

Axelera: Auf Basis von INOPAI entwickelt und mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und des Bundes unterstützt

Basierend auf einer über Jahre gepflegten und gewachsenen Anwendung auf Basis von Microsoft Excel, entwickelte NETSYNO im Zuge des Projekts eine eigenständige Webapplikation mit entsprechender Eingabefunktionalität sowie graphischen Auswertungsmöglichkeiten und Kollaborationsfunktionen, so dass der gesamte Customer Value Prozess abgebildet werden kann. Die so entstandene Plattform bietet dem Axelera-Team ein neues Geschäftsmodell mit weiteren Vertriebsmöglichkeiten der langjährigen Erfahrung und darauf aufgebauten Methodik.

Für die Plattform Axelera wurde INOPAI als technische Basis genutzt, um darauf basierend gemeinsam mit unserem Kunden eine eigenständige Plattform zu entwickeln, die auf individuelle Herausforderungen eingeht und diese vollständig umsetzt. Mit INOPAI als Basis war der erste Schritt zur Axelera-Anwendung getan. Das spart Zeit und Geld, da INOPAI bereits eine große Anzahl verschiedener Funktionen umfasst, auf die zurückgegriffen werden kann. Durch eine ganzheitliche Konzeption und den Einsatz moderner Technologien entwickeln wir zudem Lösungen, die nachhaltig Nutzen bringen und sich den wachsenden Prozessen anpassen.

Unser Projektteam begleitete Axelera dabei von der Konzeption bis hin zur finalen Umsetzung. Der Projektverlauf hat sich wie folgt gestaltet:

  1. Erstes Kennenlernen der Projektpartner
  2. Einführung in die Axelera-Methodik und Übergabe mit Analyse der bisherigen Anwendung
  3. Unterstützung der Axelera-Geschäftsführung bei der Aquise von Bundes- und Landesfördermitttel
  4. Erste Prototyp auf Basis von INOPAI Standardkomponenten, interner Test vom Projektpartner
  5. Definition und Priorisierung der Kernfunktionen für die Endanwender
  6. Umsetzung in drei Stufen
  7. Go Live, Betrieb und Support

Verschiedene Förderungen boten finanzielle Unterstützung

Innovative Vorhaben wie dieses hier, werden vom Land Baden-Württemberg und vom Bund gefördert. In diesem Fall konnten wir gemeinsam mit dem Projektpartner folgende Fördermittel gewinnen und einsetzen:

Zum einen handelt es sich um das ESF-Coaching (Projektträger L-Bank), welches für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie genutzt wurde, sowie das Programm Go-Inno des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Dies wurde für den initialen Aufbau von Anwendungsbeispielen, der Designkonzeption und die daran anschließende prototypische Umsetzung sowie die weitere Projektbegleitung genutzt.

Das Team von NETSYNO begleitet seine Kunden von der Idee bis zum fertigen digitalen Produkt oder digitalisiertem Geschäftsablauf, zusätzlich berät das NETSYNO Team auch dahin gehend, welche Projektschritte mit welchen Fördermitteln vom Bund oder Land finanziell unterstützt werden können. Konkret bedeutet das für unsere Kunden in einzelnen Projektphasen eine mögliche finanzielle Unterstützung von bis zu 50 %. Mehr zu diesem Thema lesen Sie auf unserem Blog unter https://blog.netsyno.com/2017/geschenktes-geld-fur-ihre-innovationen.

Sprechen Sie uns gerne an, um gemeinsam Ihre Plattform-Lösung zu entwickeln. Haben Sie Fragen oder Interesse an weitergehenden Informationen? Herr Stober freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Dominik Stober
Prokurist, Business Development & Operations
Tel.: +49 (0) 171 122 86 79
Mail: dst@netsyno.com