Es sind herausfordernde Zeiten, die wir aktuell erleben. Noch ist unklar, wann sich wieder ein Art „Alltag wie wir ihn kannten” einstellt, insbesondere bei Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften. Schulen bereiten sich aktuell landesweit auf den digitalen Unterricht vor und brauchen an ganz unterschiedlichen Stellen Hilfe auf dem Weg zum virtuellen Klassenzimmer. Trotzdem bleiben viele Fragen offen, wie der Artikel des Norddeutschen Rundfunks Klappt das mit dem „virtuellen Klassenzimmer“? zeigt. 

NETSYNO begleitet Sie auf dem Weg zum virtuellen Klassenzimmer

Gerne begleiten wir Sie unkompliziert und pragmatisch auf diesem Weg. Unser Team der NETSYNO Software GmbH hilft Ihnen aus dem Home Office heraus ganz direkt, um mit Ihnen die nötigen und passgenauen Schritte vorzubereiten und umzusetzen.

Seit einigen Jahren bieten wir die Plattform INOPAI School für die Erstellung von Lernentwicklungsberichten und Zeugnissen innerhalb des Lehrerkollegiums an. Hier zeigt sich, dass die Plattform erfolgreich von Lehrer*innen unabhängig von Ort (Schule, HomeOffice) und Zeit (zu Dienstzeiten, am Abend oder Wochenende) eingesetzt werden kann.

Das kollaborative Arbeiten ist ein Grundgedanke und Eckpfeiler unserer Lösung, die wir sehr gerne in der aktuellen Situation und den damit einhergehenden Herausforderungen in den Fokus rücken und mögliche Ideen für eine weitergehende Nutzung von INOPAI im Schulalltag aufzeigen möchten. Bereits jetzt ist über INOPAI School möglich:

  • Virtueller Abstimmungsräume: für das Lehrerkollegium für die Planung von Unterrichten und zur klassen- oder fachbezogenen Abstimmung.
  • Virtuelles Klassenzimmer: in virtuellen INOPAI-Gruppen könnten den Schüler*innen bspw. klassen- oder fachbezogene Unterrichtsmaterialien bereitgestellt werden. Schüler*innen hätten die Möglichkeit, bearbeitete Dokumenten hochzuladen oder Verständnisfragen zu stellen (weitere Informationen: http://school.inopai.com/virtuelles-klassenzimmer/ )

Für das virtuelle Klassenzimmer werden auch die Schüler*innen einen entsprechenden INOPAI-Account erhalten und sich mit einer E-Mail Adresse sowie Passwort einloggen. Natürlich haben sie ausschließlich Zugriff auf die für sie vorgesehenen Bereiche. Wir haben ein gruppenbezogenes Rechtekonzept, so dass wir Personengruppen eindeutig verschiedenen Bereiche zuordnen können, ohne dass andere, nicht zugängliche Bereiche/Gruppen sichtbar sind. 

Ihre Daten liegen sicher und verschlüsselt auf deutschen Servern

Darüber hinaus schließen wir mit jeder Schule eine Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung ab, um Datenmissbrauch vorzubeugen. Wir legen sehr hohen Wert auf Datenschutz und Datensicherheit: unsere Server stehen in Karlsruhe in einem Hochsicherheitsrechenzentrum (TelemaxX) und wir verwenden keinerlei Drittsoftware in unserer Plattform. Das bedeutet, es werden keine Daten außerhalb des Karlsruher Rechenzentrum verarbeitet und sämtliche Datenströme sind verschlüsselt.

Wir erweitern INOPAI School um eine Chat- und Videokonferenz Funktion

Derzeit planen wir kurzfristig sinnvolle Erweiterungsoptionen (bis Ende April 2020) für unsere INOPAI School Plattform:

  • Direkt-Messaging: Sich über die Plattform mit anderen Nutzern in Form von Chats austauschen
  • Videokonferenz: Eröffnen von Videokonferenzräumen mit mehreren Teilnehmern und Moderatoren sowie der Möglichkeit der Bildschirmfreigabe

Über eine Rückmeldung Ihrerseits über den Bedarf der genannten Optionen würden wir uns sehr freuen. 

Testen Sie INOPAI School im laufenden Schuljahr kostenfrei

Als mittelständisches Software-Unternehmen können wir nicht komplett kostenfrei arbeiten. Allerdings sind wir gern bereit, Ihnen bei Ihren Zahlungszielen soweit wie möglich entgegen zu kommen. Ihre Arbeit und deren digitale, datenschutzkonforme Unterstützung ist zu wichtig, um diese an kurzfristigen Planungsthemen scheitern zu lassen. Daher ist eine kostenfreie Nutzung von INOPAI School bis zum Ende des Schuljahres ist auf jeden Fall möglich.

Melden Sie sich sehr gerne bei Fragen oder Überlegungen Ihrerseits. Wir beraten Sie unverbindlich, wie Sie unsere Plattform in diesen Zeiten für Ihren „Alltag” sinnvoll einsetzen können. 

Dominik Stober
Prokurist, Leiter INOPAI School
Tel.: +49 (0) 171 122 86 79
Mail: dst@netsyno.com